Wirbel um die Identität von Jatta - FCN legt Einspruch ein

Dieses Thema im Forum "Die Lage in den Ligen" wurde erstellt von Herr Bert, 8. August 2019.

  1. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Das sportliche Ausrufezeichen des Hamburger SV beim 1. FC Nürnberg ist noch keine vollen zwei Tage alt - aber bereits komplett in den Hintergrund gerückt. Nach Recherchen der "Sport-Bild" soll Flügelstürmer Bakery Jatta 2015 mit gefälschter Identität und einem gefälschten Alter nach Deutschland eingereist sein. Der Gambier soll sich beim Verfahren zur Aufenthaltsgenehmigung zweieinhalb Jahre jünger gemacht haben und zudem in der Heimat bereits als Profi aktiv gewesen sein.

    Zudem teilte der DFB am Mittwochabend mit, dass der 1. FC Nürnberg Einspruch gegen die Wertung des Punktspiels eingelegt hat. Das zuständige DFB-Sportgericht habe den Hamburger SV bereits angeschrieben und um eine Stellungnahme zu den Vorwürfen gebeten, hieß es in der DFB-Mitteilung. Das Gremium werde zu gegebener Zeit über den Einspruch zu befinden haben. Jatta stand beim 4:0-Sieg der Hamburger in der Startelf und spielte 65 Minuten.

    Quelle und mehr: Kicker.de
  2. Scheffkoch

    Scheffkoch unserVfL.de User

    Was hat ein Vergehen dieser Art mit dem sportlichen Ergebnis des Spiels in Nürnberg zu tun? Hier geht es ums Melderecht, Arbeitserlaubnis usw. Solange nichts gegen die Spielberechtigung spricht ist doch gegen den Einsatz nix zu sagen. Von Einsprüchen Dritter war jedenfalls nix zu hören.

    Sollte es aber zu einer Annullierung kommen, wird der DFB ein grosses Rad drehen müssen. Dieser Spieler ist doch schon in der vorigen Saison aktiv beim HSV gewesen. Würden sämtliche Spiele annulliert, wäre der HSV Zwangsabsteiger, nicht wahr?
    OKM gefällt das.
  3. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Wenn das so stimmt, dürfte er gar keine Spielberechtigung haben.
  4. Scheffkoch

    Scheffkoch unserVfL.de User

    Wie gesagt, und das schon in der letzten Saison.:eek:
  5. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Ja, aber dazu müsste den Hamburgern nachgewiesen werden, dass sie Kenntnis hatten. Wenn auch der HSV jetzt erst davon erfahren hat, kann es für die letzte Saison höchsten eine persönliche Strafe für den Spieler geben. Sportlich für den HSV ab dem Zeitpunkt des bekannt werdens.

    Ergo bewegt sich der HSV auf ganz dünnem Eis wenn der den Spieler, bis zu endgültigen Klärung, weiter einsetzt.
  6. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Mysteriös ist die Geschichte allemal. Ich hab`mal bei tm.de nach beiden Spielern gesucht. Der eine (Daffeh) ist ab 2013 nicht mehr bei einem Verein ( Vereinszugehörigkeit unbekannt) , und Anfang 2014 taucht plötzlich Jatta bei dem gleich Verein ( Brikama United ) auf.

Diese Seite empfehlen