VfL verlängert mit Butscher und Greiber

Dieses Thema im Forum "Profis" wurde erstellt von Herr Bert, 3. August 2018.

  1. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    csm_butscher_greiber_1900_1__d8e5c7ef06.jpg

    Der VfL Bochum 1848 hat die Verträge mit Co-Trainer Heiko Butscher und Torwarttrainer Peter Greiber angepasst bzw. verlängert. Co-Trainer Heiko Butscher, seit 2017 im Trainerstab bei den Profis angestellt und in der vergangenen Saison als Interimstrainer im Spiel gegen Darmstadt 98 siegreich (2:1), hat seinen Vertrag (Laufzeit bis 2021) angepasst. „Butsche“ war als Spieler bereits vier Jahre für den VfL aktiv, von 2005 bis 2007 sowie von 2013 bis 2015, und erzielte in dieser Zeit in Bundesliga, 2. Bundesliga und DFB-Pokal in 65 Spielen sechs Tore für die Blau-Weißen.

    Dazu hat Peter Greiber seinen Vertrag bis zum 30.06.2021 verlängert. Der Torwarttrainer ist seit 2005 an der Castroper Straße tätig und hat in dieser Zeit ein Ausbildungskonzept für die Torhüter beim VfL entwickelt und maßgeblich vorangetrieben. Das Konzept umfasst sowohl den Profibereich als auch die Ausbildung im Talentwerk, wo Greiber von Sören Rittmeier unterstützt wird. Nicht nur die aktuellen VfL-Profis Felix Dornebusch und Florian Kraft haben die Bochumer Torwartschule durchlaufen, auch die Bundesliga-Torhüter Andreas Luthe (FC Augsburg), Michael Esser (Hannover 96) und Daniel Heuer Fernandes, der mit Darmstadt 98 inzwischen wieder in der Zweiten Liga spielt.

    VfL-Sportvorstand Sebastian Schindzielorz zur Vertragsanpassung bzw. -verlängerung: „Wir betonen seit geraumer Zeit, dass Kontinuität auf allen Ebenen am ehesten erfolgversprechend ist. Durch die Anpassung bzw. Verlängerung der Verträge von Heiko und Peter, die sich sofort zur Verfügung gestellt haben, als es für den VfL zu Beginn des Jahres brenzlig wurde und diese Aufgabe mit Bravour gemeistert haben, versprechen wir uns, dass die erfolgreiche Arbeit der vergangenen Monate auch zukünftig kontinuierlich fortgesetzt wird.“
  2. Scheffkoch

    Scheffkoch unserVfL.de User

    Peter Greiber ist für mich ein Phänomen. Er ist doch in der Marcel-Koller-Ära gekommen (?) war unter Heiko Herrlich extrem umstritten bei HH aber auch in Fankreisen und scheint nun eine sehr gefestigte Schlüsselrolle im Trainerteam auch konzeptionsmässig zu spielen. zumindest scheint er bei den letzten Cheftrainern und im Management hohes Ansehen zu geniessen. Das fällt nicht vom Dach. Sehr bemerkenswert.
  3. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Bei gewissen Fans ist Greiber die größte Pflaume unter Gottes Sonne, diese Fans sind der Meinung Greiber macht jeden Torwart schlechter. Seit 2005 also rund 13 Jahre hat er alle Trainer - und das waren nicht wenige - "überlebt". Die Liste "seiner" Torhüter spricht für sich.
    Scheffkoch gefällt das.
  4. Charly Böttcher

    Charly Böttcher Fanclub-Mitglied

    Für mich ist das alles gut nachvollziehbar.
    Der Vfl versorgt die deutschen Profiliegen mit guten soliden Torwarten.
    Deshalb war für mich auch damals die Verpflichtung eines externen TW nicht nachvollziebar.
    Herr Bert gefällt das.

Diese Seite empfehlen