VfL-Sondertrikot "Back in Black"

Dieses Thema im Forum "Der Verein" wurde erstellt von Herr Bert, 17. April 2020.

  1. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    csm_sondertrikot_add_vflbochum1848__hp1900x1058_34b429e856.jpg

    Für den VfL Bochum 1848 ist die Verantwortung für die Gesellschaft nicht bloße Pflicht, sondern Selbstverständnis und Teil seiner Vereins-DNA. Dabei beruht das gesamte Engagement auf den Werten jenes Leitbildes, das sich der VfL Bochum 1848 im Jahr 2007 als erster deutscher Profifußballverein gegeben hat.

    Der VfL Bochum 1848 gehört zu Bochum und versteht sich als Teil der Bochumer Gemeinschaft. Innerhalb dieser Gemeinschaft ist man füreinander da, hier wird Solidarität gezeigt und gelebt. Auch und gerade in Zeiten, die für alle nicht leicht sind und uns gesellschaftlich vor enorme Herausforderungen stellen. Wir möchten das Versprechen aus dem Leitbild umsetzen und unseren Teil dazu beitragen, dass die Bochumer Gemeinschaft lebt und stark bleibt.

    „Back in Black“: Mit dem Sondertrikot in Schwarz wollen wir zum einen auf die BOCHUMER GEMEINSCHAFT und die aktuell besondere Situation aufmerksam machen. Die Trikotsätze, die von der Mannschaft nur beim nächstmöglichen Heimspiel (voraussichtlich gegen den 1. FC Heidenheim 1846) getragen werden, sowie das Trikot mit der „1848“ werden nach jener Partie versteigert. Diese Erlöse kommen der BOCHUMER GEMEINSCHAFT sowie sozialen Projekten und Einrichtungen zugute, analog zur Umsetzung bei den bisherigen „Akustikheimspielen“ (immer donnerstags um 18:48 Uhr, live aus dem Vonovia Ruhrstadion).

    Zum anderen haben die VfL-Fans mit dem Erwerb des limitierten Sondertrikots die Möglichkeit, ihren VfL zu unterstützen. „Gerade in puncto Merchandising ist die Solidarität der VfL-Fans aktuell besonders spürbar. Dies zeigt der Absatz an Fanartikeln, zum Beispiel der Ostergutscheine oder der Überraschungspakete. Der VfL sendet auf diesem Weg nochmals ein herzliches Dankeschön an seine Fans“, sagt Christoph Wortmann, Direktor Marketing und Vertrieb beim VfL Bochum 1848.

    Der Verkauf findet ab Freitag, 17. April 2020, um 17:30 Uhr ausschließlich über den Merchandising-Onlineshop des VfL Bochum 1848 statt. Der Erwerb des Sondertrikots funktioniert per Vorbestellung. Der Versand erfolgt nicht direkt, sondern zu einem späteren Zeitpunkt, voraussichtlich ab Mitte Mai. Die Verkaufspreise belaufen sich auf 50 EUR (Kinder) und 60 EUR (Erwachsene). In diesem besonderen Fall bitten wir um Verständnis, dass wir auf jegliche Rabatte für VfL-Mitglieder, Dauerkarteninhaber und Partner verzichten.

    Folgende Größen sind erhältlich: Für Kinder: 140, 152, 164. Für Erwachsene: S, M, L , XL, XXL. Um trotz der Limitierung auf 1.848 Stück möglichst vielen Fans des VfL die Möglichkeit zu geben, ein Trikot zu erwerben, ist es lediglich möglich, maximal zwei Trikots pro Person zu bestellen. Der Weiterverkauf aus kommerziellen Gründen ist dabei untersagt.
    Zuletzt bearbeitet: 17. April 2020
    Hoffi65 gefällt das.
  2. Slyer.

    Slyer. Fanclub-Mitglied

    Schöne Idee, aber ich finds irgendwie langweilig.
    Herr Bert gefällt das.
  3. Kalimero69

    Kalimero69 unserVfL.de User

    So wie die fussballfreie Zeit momentan.
    Ich finde, es ist eine schöne Idee.
    Hab mir gerade eins bestellt.
  4. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Der VfL Bochum hat am Freitag eine Sondertrikot-Aktion ins Leben gerufen, die alle Erwartungen übertroffen hat. Die Nachfrage war zu groß.

    Der VfL Bochum hatte sich etwas einfallen lassen. Sollte die Zweitliga-Saison irgendwann fortgesetzt werden, würde die Mannschaft in einem Sondertrikot auflaufen. Mit dem Trikot will der Zweitligist auf die „Bochumer Gemeinschaft“ und die „aktuell besondere Situation“ aufmerksam machen.

    Weil so viele VfL-Fans Interesse an dem Trikot hatten, wurde der Server am Freitag überlastet und schlichtweg lahmgelegt. Anhänger des VfL Bochum versuchten vergeblich an eines der auf 1848 Exemplare limitierten Trikots zu kommen. Sie erhielten eine Nachricht vom VfL-Onlineshop.

    Dort heißt es: "Wir möchten uns bei dir Entschuldigen. Leider kam es genau heute zu erheblichen Problemen bei unserem Shop-Dienstleister. Wir haben daher aus Fairnessgründen eine aktualisierte Vorgehensweise: Die Limitierung von 1.848 Exemplaren wird aufgehoben. Stattdessen bekommen alle, die ihr Trikot bis kommenden Dienstag, 21. April (18:48 Uhr) vorbestellen, auf jeden Fall ihr Sondertrikot „Back in Black“! Einzig die Einschränkung, dass pro Käufer nur zwei Exemplare gekauft werden können, bleibt bestehen. Aufgrund der zahlreichen Nachfragen: Es bleibt natürlich trotzdem ein limitiertes Trikot, das man nach Dienstagabend nie wieder kaufen kann. Außerdem führen wir die Nummerierung fort, es wird sich also bei jedem Trikot um ein absolutes Einzelstück handeln! Leider können wir derzeit nicht absehen wann du wieder uneingeschränkten Zugriff auf den Onlineshop haben wirst."

    Mittlerweile hat der VfL Bochum diese Nachricht auch an alle weiteren Fans via Facebook veröffentlicht.

    VfL-Trikot: 20.000 Interessenten in den ersten Stunden


    Ursprünglich war das "Back in Black"-Jersey als limitierte Edition geplant. Das Trikot ist komplett in Schwarz gehalten, hat die VfL-Logos und die gängigen Partnerlogos. Im Nacken ist die jeweilige Nummer aufgeflockt, durchnummeriert von 0001 bis 1848 - das war der bisherige Plan. Nun wird nach 1848 weiter durchnummeriert. Nach Informationen des RevierSport soll es in den ersten Stunden über 20.000 Interessenten für das Sondertrikot gegeben haben.

    Der Verkauf findet ausschließlich über den Merchandising-Onlineshop des VfL Bochum (shop.vfl-bochum.de) statt. Der Versand erfolgt nicht direkt, sondern zu einem späteren Zeitpunkt, voraussichtlich ab Mitte Mai. Ein Kindertrikot kostet 50 Euro, ein Erwachsenentrikot 60 Euro.

    Quelle: WAZ.de
  5. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Wann für den VfL Bochum das nächste Heimspiel stattfindet, ist ungewiss. Das Team würde dann aber in limitierten Sondertrikots spielen.

    Noch ist gar nicht sicher, ob in dieser Saison noch einmal Fußball in der 1. und 2. Bundesliga gespielt wird. Sollte irgendwann gespielt werden, würde das Team des VfL Bochum in einem Sondertrikot auflaufen. Nach der Partie, das nächste Heimspiel wäre wohl gegen den 1. FC Heidenheim, würden die Trikots versteigert. In limitierter Auflage gibt es sie zudem ab heute zu kaufen. Mit dem Trikot will der Zweitligist auf die „Bochumer Gemeinschaft“ und die „aktuell besondere Situation“ aufmerksam machen.

    „Der VfL Bochum 1848 gehört zu Bochum und versteht sich als Teil der Bochumer Gemeinschaft“, heißt es in der entsprechenden Vereinsnachricht. „Innerhalb dieser Gemeinschaft ist man füreinander da, hier wird Solidarität gezeigt und gelebt. Auch und gerade in Zeiten, die für alle nicht leicht sind und uns gesellschaftlich vor enorme Herausforderungen stellen.“

    Getragene Trikotsätze werden versteigert


    Die Trikotsätze, die von der Mannschaft nur beim nächstmöglichen Heimspiel getragen werden, sowie das Trikot mit der „1848“ werden nach jener Partie versteigert. „Diese Erlöse kommen der Bochumer Gemeinschaft sowie sozialen Projekten und Einrichtungen zugute. Analog zur Umsetzung bei den bisherigen Akustikheimspielen live aus dem Ruhrstadion.“

    Dazu haben die VfL-Fans mit dem Kauf des limitierten Sondertrikots die Möglichkeit, den VfL zu unterstützen. „Gerade in puncto Merchandising ist die Solidarität der VfL-Fans aktuell besonders spürbar. Dies zeigt der Absatz an Fanartikeln, zum Beispiel der Ostergutscheine oder der Überraschungspakete. Der VfL sendet auf diesem Weg nochmals ein herzliches Dankeschön an seine Fans“, sagt Christoph Wortmann, Direktor Marketing und Vertrieb beim VfL.

    Jedes Trikot ist ein Einzelstück


    Das Trikot ist komplett in Schwarz gehalten, hat die VfL-Logos und die gängigen Partnerlogos. Das Sondertrikot wird auf 1.848 Exemplare limitiert, im Nacken ist die jeweilige Nummer aufgeflockt, durchnummeriert von 0001 bis 1848. Jedes Trikot ist ein Einzelstück.

    Der Verkauf findet ab diesen Freitag, 17. April, um 17.30 Uhr ausschließlich über den Merchandising-Onlineshop des VfL Bochum (shop.vfl-bochum.de). Gekauft werden können die Sondertrikots nur per Vorbestellung. Der Versand erfolgt nicht direkt, sondern zu einem späteren Zeitpunkt, voraussichtlich ab Mitte Mai. Ein Kindertrikot kostet 50 Euro, ein Erwachsenentrikot 60 Euro.

    Quelle: WAZ.de
  6. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    93793708_10158321353699025_8931241315002220544_o.jpg

    Sondertrikot: Überwältigende Nachfrage und Unterstützung // 8481 Trikots bestellt

    Rekordverdächtig: So ließ sich der Andrang auf „Back in Black“, das Sondertrikot des VfL Bochum 1848 zur BOCHUMER GEMEINSCHAFT, bereits am Wochenende zweifelsohne betiteln. Und die große Nachfrage hielt bis zum Dienstagabend an.

    Am Freitagabend startete im VfL-Onlineshop – wenn auch aufgrund der in diesem Ausmaß hohen Zugriffe auf den Merchandising-Server leider mit Anlaufschwierigkeiten – der Verkauf des schwarzen Sondertrikots, welches beim nächstmöglichen Heimspiel von der Mannschaft getragen wird. Die Unterstützung seitens der blau-weißen Fangemeinde durch den Kauf ist enorm, dafür möchte sich der VfL Bochum 1848 ganz herzlich bedanken. Heute um 18:48 Uhr endete der Verkauf mit der unglaublichen Zahl von 8481 bestellten Trikots!

    „Wir sind absolut überwältigt, stolz und dankbar für die großartige Unterstützung unserer Fans. Wir werden wie angekündigt neben den Spielertrikots vom kommenden Heimspiel sowie dem Exemplar Nummer 1848 auch noch zusätzlich die Nummern 4630 und 8481 versteigern und den Erlös sozialen Zwecken der Bochumer Gemeinschaft zuführen. Welche Institutionen wir mit dieser Aktion unterstützen sowie Details zur Versteigerung werden wir in den kommenden Tagen noch bekanntgeben“, sagt Christoph Wortmann, Direktor Marketing & Vertrieb beim VfL Bochum 1848.

    Die Lizenzspieler des VfL Bochum 1848 tragen nicht nur die schwarzen Sondertrikots an besagtem Spieltag, sondern haben auch ihren Teil zum Gelingen der Aktion beigetragen, indem sie die fehlende Stückzahl zur 8481, dem gespiegelten Gründungsjahr des VfL, aufgestockt haben.

    Außer dem Dankeschön an die Fans gilt ein besonderer Dank auch den Partnern, die diese Aktion in der Form möglich gemacht haben. Allen voran dem Hauptsponsor Tricorp, der zugunsten des Schriftzugs BOCHUMER GEMEINSCHAFT auf seine präsente Darstellung auf der Brust des Trikots verzichtet hat.

    Wie ebenfalls angekündigt, findet die Auslieferung der Trikots im Mai statt. Sie werden aktuell nun mit entsprechender Nummerierung als Einzelstücke produziert.
    Zuletzt bearbeitet: 21. April 2020
  7. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    VfL Bochum nimmt knapp 500.000 Euro mit Sondertrikot ein

    Am Dienstag (18:48 Uhr) lief die Sondertrikot-Aktion des Fußball-Zweitligisten VfL Bochum aus. Mit einer bemerkenswerten Abschlusszahl.

    Der VfL Bochum hat am Freitag eine Sondertrikot-Aktion ins Leben gerufen, die alle Erwartungen übertroffen hat. Weil so viele VfL-Fans Interesse an dem Trikot hatten, wurde der Server überlastet und schlichtweg lahmgelegt.

    Am Dienstag endete nun die Aktion. Und der VfL konnte eine tolle Zahl an verkauften Trikots vermelden. 8481 Trikots wurden verkauft. Es ist kein Zufall, dass am Ende der Frist genau die Zahl erreicht wurde, die rückwärts gelesen 1848 ergibt. Der Verein gab via Twitter bekannt: "Zugegeben, die Zahl war es nicht ganz, wär auch zu kurios. Die Mannschaft hat mit Ende der Bestellfrist noch eben auf diese wunderschöne 8481 aufgestockt!"

    Der VfL Bochum hat mit dem Sondertrikot knapp 500.000 Euro Umsatz gemacht

    Nimmt man den Bestellwert und unterstellt, dass etwa 15 Prozent der Fans sich auch eine Nummer und einen Namen ausgesucht haben, dann hat der Verein etwa 500.000 Euro Umsatz mit dieser Aktion gemacht. Abzüglich der eigenen Kosten bleibt ein schöner Betrag in der Kasse des Traditionsvereins. Klar ist: Die Fans des VfL lassen ihre Bochumer nicht im Stich.

    „Wir sind absolut überwältigt, stolz und dankbar für die großartige Unterstützung unserer Fans. Wir werden wie angekündigt neben den Spielertrikots vom kommenden Heimspiel sowie dem Exemplar Nummer 1848 auch noch zusätzlich die Nummern 4630 und 8481 versteigern und den Erlös sozialen Zwecken der Bochumer Gemeinschaft zuführen. Welche Institutionen wir mit dieser Aktion unterstützen sowie Details zur Versteigerung werden wir in den kommenden Tagen noch bekanntgeben“, sagt Christoph Wortmann, Direktor Marketing & Vertrieb beim VfL Bochum.

    Der Verein betonte: "Außer dem Dankeschön an die Fans gilt ein besonderer Dank auch den Partnern, die diese Aktion in der Form möglich gemacht haben. Allen voran dem Hauptsponsor Tricorp, der zugunsten des Schriftzugs BOCHUMER GEMEINSCHAFT auf seine präsente Darstellung auf der Brust des Trikots verzichtet hat."

    Quelle: Reviersport.de
    Hoffi65 gefällt das.
  8. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    aniger60 gefällt das.

Diese Seite empfehlen