VfL bestreitet Testspiel in Köln

Dieses Thema im Forum "Anpfiff" wurde erstellt von Herr Bert, 10. November 2020.

  1. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Test.jpg

    Der VfL Bochum 1848 wird in der kommenden FIFA-Abstellungsperiode ein Testspiel beim 1. FC Köln absolvieren. Die Partie, die unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgetragen wird, findet am Donnerstag, 12. November, um 15 Uhr im Franz-Kremer-Stadion statt.


    Wie schon in der Saisonvorbereitung, als der VfL bereits beim Bundesligisten in der Domstadt antrat, wird die Partie über den vereinseigenen YouTube-Kanal live gestreamt.

    VfL Youtube-Kanal
    Zuletzt bearbeitet: 12. November 2020
    OKM gefällt das.
  2. Scheffkoch

    Scheffkoch unserVfL.de User

    Gibt es den Aufstellungsbogen?
  3. Scheffkoch

    Scheffkoch unserVfL.de User

    Der VfL in HZ 1 mit

    Drewes
    Bockhorn Masovic Bella Kotchap Römling
    Chipsah Zulj Maier
    Blum Nowothny Holtmann

    Meine Eindrücken zur HZ 1
    Zulj bestimmt das Spiel mit starken Pässen auf unsere Spitzen. Starke IV. ABK und Maso sehr zuverlässig. Vor allem Maso mit gutem Aufbauspiel. Das Tor fällt nach starkem Pass von Zulj vors Kölner Tor durch Meer (ET), der vor Nowothny (?) Klären will. Holtmann sehr aktiv. Obwohl Römling gut mithalten sind Gamboa und Soares nicht gleichwertig ersetzbar. Der VfL über weite Strecken überlegen. Köln kommt allerdings in den letzten 10 min stark auf und hat hat auch gute Chancen.

    HZ 2
    Grawe für Drewes
    Holtkamp für Chipsah
    Bonga für Nowothny
  4. Scheffkoch

    Scheffkoch unserVfL.de User

    Bonga macht aus kurzer Distanz nach feinem Zuspiel von Holtmann das 2:0.
  5. Scheffkoch

    Scheffkoch unserVfL.de User

    Ca 70. Min
    Kokovas für Römling
    Caba für Maier
    Hartwig für Blum

    73.min
    ABK zögert und Wolf macht das 1:2
  6. Scheffkoch

    Scheffkoch unserVfL.de User

    Köln hat jetzt eindeutig viel mehr vom Spiel und auch die klarere Chancen.

    86. Min Und jetzt 1:3 nach kurzer Ecke von Zulj auf Holtmann, der legt Caban vor und trifft für den VfL ins lange Eck.
  7. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Das war eine sehr gelungene Vorstellung der 2. Riege.
  8. Scheffkoch

    Scheffkoch unserVfL.de User

    Und Schluss!
    Fazit für HZ 2:

    Die Abwehr hat mehrfach bedenklich gewackelt gegen schnelle Kölner. Das MF ging komplett verloren und vom VfL war kaum noch etwas zu sehen. Viele Fehlpässe haben es nicht leichter gemacht. Über die gesamte Spielzeit hat Holtmann sehr fleißig für sich Punkte sammeln können.
    Bonga wirkte stark verbessert in Ballbehauptung, Zweikampfführung und Abschluss.

    Beide Keeper haben sich mit schönen Paraden stark präsentiert. Masovic ist wie Holtmann und Zulj ein Kandidat für die Startelf.
  9. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Stelle fest, wir haben offensichtlich unterschiedliche Spiele gesehen.
  10. Konni

    Konni unserVfL.de User

    Hallol VfL-Fans,

    War bis eben auf dem Livestream.
    Da ärgert einen das gegen Fürth doppelt.
    Wenn da Holtmann,Zulij gespielt hätten,wäre das für Fürth nicht so easy geworden.
    Heute hat Masovic hinten einen guten Eindruck gemacht,auch ABK.
    Die Vorstöße von Bockhorn kommen gut.
    Schwierigkeiten in der Rückwärtsbewegung und wenn der Gegner preßt,aber auch bei Chancen erzeugen und verwerten.

    Mit blau-weißen Grüßen

    Konni
  11. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    VfL siegt bei Test in Köln

    Länderspielpause bedeutet Testspiel-Zeit! So war der VfL Bochum 1848 heute zu Gast beim 1. FC Köln. Dort siegte die Mannschaft von Cheftrainer Thomas Reis mit 2:1 (1:0). Ein Eigentor von Jorge Meré (22.) brachte dem VfL die Führung. In Halbzeit zwo stellte Tarsis Bonga auf 2:0 (51). Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer von Wolf reichte dem Bundesligisten nicht, denn Garbiel Cavar setzt bei seinem Profi-Debüt den 3:1-Schlusspunkt.

    So lief die Partie:

    9´: Die erste Großchance gehört dem VfL: Holtmann flankt von der Grundlinie in die Mitte. Dort lauert Novothny, doch der köpft knapp am FC-Gehäuse vorbei.

    12´: Nächste Gelegenheit: Holtmann probiert es von der Kante des Sechzehners, der Ball segelt allerdings vorbei.

    13´: VfL-Keeper Drewes ist zur Stelle und schnapp sich die Hereingabe von Horn vor dem heranrauschenden Drexler.

    22´: TOR! Und da ist das 1:0 für den VfL! Žulj setzt sich auf der linken Seite durch und bringt die Kugel scharf in die Mitte. Dort ist es dann Jorge Meré, der den Ball vor Bella Kotchap über die Linie drückt. Eigentor des Kölners.

    23´: Bockhorn geht etwas zu ungestüm in den Zweikampf und sieht dafür Gelb.

    36´: Das nächste gute Ding für den VfL. Holtmann bringt den Ball von links flach in die Mitte. Chibsah lässt durch zu Žulj, doch der bringt den Ball zu zentral aufs Tor. Kein Problem für FC-Keeper Krahl.

    37´: Jetzt mal eine Chance auf der anderen Seite. Glück für den VfL, dass Drexlers Kopfball über das VfL-Gehäuse segelt.

    44´: Drexler taucht frei vor Drewes auf. Doch der bleibt eiskalt und schnappt sich die Kugel.

    45´: Und die nächste Glanztat von Drewes: Mit den Fingerspitzen lenkt er den Schuss von Arokodare ab.

    Pause: Der VfL hat mehr vom Spiel und führt am Geißbockheim zur Pause verdient mit 1:0 gegen den Bundesligisten. Erst in der Schlussphase konnte sich der FC ein paar gute Chancen erarbeiten. Ansonsten hielt die junge Viererkette der Blau-Weißen dicht und verteidigte konzentriert. So kann es doch weiter gehen in Durchgang zwei.

    46´: Weiter geht es. Chefcoach Reis wechselt zunächst auf drei Positionen: Holtkamp und Bonga kommen für Chibsah und Novothny in die Partie. Zwischen den Pfosten steht jetzt Grave für Drewes.

    51´: TOOOR! Und das 2:0 für die Bochumer. Holtmann macht das Spiel über rechts schnell und hat dann das Auge für Bonga, der in der Mitte lauert und auf Höhe des Elfmeterpunkts zum 2:0 für den VfL verwandelt.

    64´: Rettungstat von Römling! Auf der Linie klärt er den Schuss von Sörensen. Es war die bis dato beste Gelegenheit der Gastgeber. Bislang kam da nicht viel in Durchgang zwo.

    71´: Dreifacher Wechsel bei den Bochumern: Kokovas, Cavar und Hartwig kommen in die Partie. Römling, Maier und Blum haben dafür Feierabend. Für Cavar und Luis Hartwig ist es der erste Auftritt bei den VfL-Profis.

    73´: Tor. Langer Ball auf Wolf, der hebt die Kugel über Grave hinweg – 2:1 aus Sicht des VfL.

    77´: Starke Parade von Grave! Mit dem Fuß wehrt er den Schuss von Rexhbecaj zur Ecke ab.

    86´: Da fehlte Bonga nicht viel zum Doppelpack. Die Kugel geht jedoch ganz knapp links am FC-Tor vorbei.

    87´: TOOOOR! Cavar hält aus 18 Metern einfach mal drauf und trifft zum 3:1! Was für ein Debüt!

    Ende: Der VfL siegt verdient beim 1. FC Köln mit 3:1. Ein Highlight in Durchgang zwei war mit Sicherheit der sehenswerte Treffer von Cavar bei seinem Debüt für die VfL-Profis.

    VfL Bochum 1848: Drewes (46. Grave) – Bockhorn, Mašović, Bella Kotchap, Römling (71. Kokovas) – Chibsah (46. Holtkamp), Maier (71. Cavar) – Blum (71. Hartwig), Žulj, Holtmann – Novothny (46. Bonga)

    Tore: 0:1 Meré (ET., 22.), 0:2 Bonga (52.) , 1:2 Wolf (73.), 1:3 Cavar (87.)


    Stimmen zum Spiel:

    Thomas Reis:
    Man hat heute – insbesondere in der ersten Halbzeit – ein sehr gutes Spiel gesehen. Wir waren griffig, habe eine hohe Laufbereitschaft gezeigt und hatten viele Tempowechsel. Natürlich war es ein Testspiel, aber mir war es wichtig, dass die Jungs, die weniger gespielt haben zuletzt, zum Einsatz kommen. Auch in der zweiten Halbzeit waren sehr viele Junge Spieler auf dem Platz, die sich gut eingefügt haben.

    Robert Zulj: Es war eine gute Mannschaftsleistung heute. Respekt vor allem auch an die jungen Spieler, die es heute auch gut gemacht haben gegen einen Erstligisten. Auch wenn es ein Testspiel ist – das muss man erst einmal so hinbekommen.

    Gerrit Holtmann: Es war ein guter Test. Insbesondere für die Spieler, die zuletzt hinten dran waren. Auch die jungen Spieler haben gezeigt, was sie können. Das hat mir sehr gut gefallen. Es war ein ganzes Stück Arbeit heute, aber es war verdient und hat Spaß gemacht.
  12. Scheffkoch

    Scheffkoch unserVfL.de User

    Das kann natürlich sein. Also, ich hab meinen VfL zu Gast in Köln gesehen. :avatar5:
    Wenn wir schon über diese Spiel gemeinsam reden und Du eine andere Wahrnehmung hast, kann das auch gut sein. Aber lass uns drüber reden.

    Nach dem Spiel gegen Fürth war das Glas erst einmal halbleer. Jetzt hat unser gemischtes Team gegen ein solches eines 2.-ligisten gewonnen und in HZ 1 einen weitgehend bärenstarken Auftritt hingelegt. Rein ergebnistechnisch war HZ 2 sogar noch besser, weil 2 Auswärtstore erzielt werden konnten.

    Bist Du denn nicht der Meinung, dass unser Team in HZ 2 deutlich mehr Schwierigkeiten hatte und hat Dir die Vorstellung von Zulj. Holtmann und Masovic nicht gefallen. Die hab ich ja aus gutem Grund hervorgehoben.

    Das Spiel war aus meiner Sicht wichtig, weil es wichtige Spielpraxis vermittelt und einen Ausblick gibt, wie man die Partie gegen Fürth verarbeitet hat und sich jetzt suf den HSV vorbereitet. Das alles sehe ich eher positiv, schließlich haben wir über weite Strecken mit Youngster 6ern agiert, die nicht mit aller Selbstverständlichkeit 1.-ligaspielern überlegen sind. Aber lass hören, bzw. sehen. ;)
  13. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Ich habe ein gutes Testpiel der B-Mannschaft gesehen, teilweise mit Spielzügen fast wie aus dem Lehrbuch. Das die zum Ende hin ( mit drei U19 Spielern) etwas unsicher wurden war doch klar. Römling, Holtmann, Bockhorn und auch Bella-Kotchap fand ich überzeugend genau wie Drewes und Grave. Masovic ist sicher auch eine Alternative.
    Mit dem Fazit kann ich mich überhaupt nicht anfreunden.
  14. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

  15. Scheffkoch

    Scheffkoch unserVfL.de User

    Schon okay und danke für Deine Sicht.

    Wie gesagt, alles ist relativ. Unser Team ist immerhin bei einem 1.-ligisten angetreten und hat da bis ca. 10 min vor dem HZ-Pfiff hervorragend gemacht. Danach sieht selbst der Spielbericht des VfL nur noch grosse Chancen für den FC K mit der Möglichkeit für Drewes zu zeigen, was er drauf hat.

    In HZ 2 sieht der VfL Bericht nach dem 1:2 nur noch Chancen für den FC K, bis zum 1:3 in min 87. Von einem überlegenen Spiel kann da eher keine Rede sein. Schon gar nicht, wenn der Ball von der Linie gekratzt werden muss. Aber Robert Zulj hat es schön gesagt:"Das musst Du erst mal so hinkriegen." Das ist auch wieder wahr.
  16. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Ich selbst habe nichts von "überlegen" geschrieben, sondern nur von einer ordentlichen/guten Leistung der 2. Reihe .;zwincker;

Diese Seite empfehlen