Verlieren wir erneut bei einem Aufsteiger oder holen wir uns drei Punkte in Würzburg?

Dieses Thema im Forum "Anpfiff" wurde erstellt von BomS, 29. Oktober 2020.

?

Wie endet das Spiel in Würzburg?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 1. November 2020
  1. Sieg

    11 Stimme(n)
    84,6%
  2. Unentschieden

    2 Stimme(n)
    15,4%
  3. Niederlage

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. BomS

    BomS Administrator

    WürzburgerKickers2021-Auswärts.jpg

    Liebe Freunde des nächsten Auswärtsspiels bei einem Aufsteiger,


    am Sonntag treffen wir an Spieltag 6 in der Fremde auf den 2. Aufsteiger, die Würzburger Kickers. Am vergangenen Sonntag gewannen wir unser Heimspiel gegen Erzgebirge Aue mit 2:0 (0:0) nach Toren von Zulj und Ganvoula. Auswärts unterlagen wir zuvor bei Aufsteiger Eintracht Braunschweig mit 1:2 (1:1) in Überzahl trotz früher Führung von Zoller. In der Tabelle steht der VfL aktuell auf Platz 5 mit 6:4 Toren und acht Punkten. Bester Torschütze bei uns ist weiterhin Zoller mit drei Toren, die meisten Tore bereitete weiterhin Ganvoula vor. Er kommt auf zwei Torvorlagen.

    Aufsteiger Würzburg bereits mit Trainerwechsel und Fehlstart
    Die Würzburger Kickers sind als Aufsteiger nicht nur Tabellenletzter mit erst einem Punkt, sondern haben auch schon den Trainer gewechselt. Für Aufstiegstrainer Schiele kam Trainer Antwerpen, dem zuvor der Aufstieg mit Eintracht Braunschweig gelungen war, dessen Vertrag da aber nicht verlängert wurde. Auf Platz 18 stehend mit 3:11 Toren holten die Würzburger Kickers den einen Punkt im letzten Heimspiel durch ein 2:2 gegen die SpVgg Greuther Fürth. Auswärts unterlagen sie zuletzt trotz 1:0-Führung dem Hamburger SV mit 1:3. Die drei Würzburger Tore, die allesamt in den letzten beiden Punktspielen erzielt wurden, erzielten Baumann, Dietz und Herrmann.

    Ex-Sporting-Lissabon Profi Douglas namhaftester Neuzugang
    Die Würzburger Kickers verstärkten sich auf jeder Position. Für das Tor kamen Giefer vom FC Augsburg und Bonmann (1860 München), für die Verteidigung verstärkte man sich mit einem namhaften Internationalen, den Brasilianer Douglas, der unter anderem bei Sporting Lissabon und Dinamo Moskau bereits kickte, außerdem kamen Ewerthon (Hamburger SV), Dietz (Union Berlin), Feick (1. FC Heidenheim), Schweers (war ausgeliehen an den SV Elversberg) und Kraulich (1. FC Nürnberg II). Für das Mittelfeld verstärkte man sich mit Lotric (NK Celje/Slowenien), Sontheimer (SpVgg Greuther Fürth, war bereits ausgeliehen), Kopacz (VfB Stuttgart), Herrmann (Erzgebirge Aue), Toko (IFK Göteborg/Schweden) und David (zuletzt vereinslos, zuvor Cape Town FC/Südafrika). Für den Angriff kamen Munsy (FC Thun/Schweiz), Nikolov (Septemvri Sofia/Bulgarien), Staude (Arminia Bielefeld) und Flecker (Union Berlin).
    Würzburg verließen auf der Gegenseite die Torhüter Müller (PSV Eindhoven), Purtscher (war ausgeliehen an Aubstadt, mittlerweile vereinslos), Bätge (Altglienicke) und Stephan (1. FC Geesdorf), die Verteidiger Schuppan (Karriereende), Kraus (FC Homburg), Frisorger (FK Pirmasens) und David (war ausgeliehen vom Hamburger SV), die Mittelfeldakteure Rhein (war ausgeliehen vom 1. FC Nürnberg), Gnaase (KFC Uerdingen) und Zulciak (FC Concordia Buckow/Waldsieversdorf 03) sowie die Angreifer Pfeiffer (FC Midjtylland/Dänemark), Kaufmann (Eintracht Braunschweig), Ibrahim (SV Rödinghausen), Widemann (Sonnenhof-Großaspach), Breunig (ausgeliehen an Admira Wacker/Österreich) und Vrenezi (war ausgeliehen von Jahn Regensburg).

    Erst zweimal gegen Würzburg gespielt
    Erst zweimal traf unser VfL auf die Würzburger Kickers. Dies war in der Saison 2016/2017 der Fall. Im September 2016 unterlagen wir in Würzburg mit 0:2 nach Toren von Soriano und Benatelli, das Rückspiel im Februar 2017 gewannen wir mit 2:1 (0:1) nach späten Treffern von Weilandt und Wydra. Würzburg gelang durch ein Eigentor von Hoogland die Führung in Halbzeit 1.

    Wie stellt Reis diesmal auf?
    Gegen Aue stachen die Joker, die sichtlich gekitzelt wurden, vortrefflich. Sowohl Zulj als auch Ganvoula zeigten, dass ihr Bankplatz sie nervte. Auch Blum als weiterer Joker zeigte, dass er spielen will und legte das 2:0 auf. Wie also könnte Reis diesmal aufstellen? Nicht dabei sein werden auf jeden Fall weiterhin Decarli und Weilandt. Das letzte Wort haben auf jeden Fall die Trainingsleistungen, diese Elf könnte es also werden ohne Gewähr:

    Riemann - Gamboa, Lampropoulos, Leitsch, Danilo Soares - Losilla, Tesche - Zoller, Eisfeld, Pantovic – Ganvoula (Novothny).

    Würzburg offenbar nur ohne Herrmann
    Bei den Kickers fällt offenbar nur Herrmann aus. Diese Elf könnte Sonntag auflaufen:

    Giefer - Toko, Dietz, Douglas, Feick - Hägele, Sontheimer - Baumann, Lotric, Kopacz – Munsy.

    Wie endet das Spiel am Sonntag?
    Die Kickers spielten in Hamburg zuletzt gefällig mit, aber Terodde drehte am Ende das Spiel fast im Alleingang im Volkspark. Sicher dürfte sein, dass die Würzburger unbedingt gewinnen wollen und auch müssen, denn ein Punkt ist sehr mager bislang. Daher ist von einem kampfintensiven Spiel auszugehen, wo wir auf jeden Fall mehr als nur 100% gehen sollten. Gelingt uns das, sollten wir drei Punkte auch mitnehmen. 2:0 für uns!
    OKM gefällt das.
  2. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Ich tendiere tendenziell ;zwincker; zu einem 2:0 Auswärtssieg.
    Scheffkoch gefällt das.
  3. OKM

    OKM Moderator

    Zuschauerfreier Sieg
  4. panther

    panther Fanclub-Mitglied

    Der Plan erfüllt die nächste Phase. 0 : 3
  5. Scheffkoch

    Scheffkoch unserVfL.de User

    Der Geistermeister betritt wieder die Bühne. Ohne Zuschauer ist der VfL bärenstark und weiss zu Punkten, sogar auswärts. Dagegen spricht eigentlich nur der Umstand, dass man, wie in Braunschweig, gegen einen Aufsteiger und den Letzten in der Tabelle antritt. Dann neigt unser Team zu meinem unsäglichen Leidwesen zur Lässigkeit und Arroganz.

    Das Team kann mich mit seinem Auftreten überzeugen und tut das hoffentlich auch. Mein Tip: remis, hoffe natürlich auf den ersehnten Auswärtsdreier.
  6. Hoffi65

    Hoffi65 unserVfL.de User

    3:1 für unseren VfL
  7. BomS

    BomS Administrator

    Funfact, um den VfL mal wieder als Aufbaugegner darstehen zu lassen:

    Saisonübergreifend ist Würzburg seit 22 Zweitligaspielen ohne Sieg. Der letzte Dreier von Würzburg im Unterhaus stammte aus der Saison 2016/2017 und zwar vom 18.12.2016 durch ein 3:0 gegen den VfB Stuttgart.
  8. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Das ist kein Funfact, das ist eher ein Panikfact. :kopfball: :a055::smilie_trink_073:
    Jannek und Scheffkoch gefällt das.
  9. MarWiBo

    MarWiBo Moderator

    Hey, es ist Halloween.

    Da kann man schon mal gruseln. ;)
    Redeemer1848 und Jannek gefällt das.
  10. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    abba nich am Sonntag zwischen 13:30 und 15:20 Uhr. :smilie_frech_046:
    Scheffkoch gefällt das.
  11. MarWiBo

    MarWiBo Moderator

    Wenn der VfL spielt ist es doch immer ein wenig Horrorshow...
    Jannek, Charly Böttcher und Scheffkoch gefällt das.
  12. Charly Böttcher

    Charly Böttcher Fanclub-Mitglied

    Hallo... was???:rolleyes:
  13. Jannek

    Jannek unserVfL.de User

    Halloween, Charly. Für dich als Nordlicht heißt das die Nacht des Schimmelreiters, des fliegenden Holländers, Klabautermanns Evening....
    Zuletzt bearbeitet: 30. Oktober 2020
  14. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    smiliehappysmiliehappy
  15. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

  16. Charly Böttcher

    Charly Böttcher Fanclub-Mitglied


    Ach so. Das ist doch nichts besonderes. Haben wir im Herbst/Winter jede Nacht.:)
    OKM, Jannek und Herr Bert gefällt das.
  17. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

  18. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Irgendwie beschleicht mich ein komisches Gefühl. Bei einem Sieg können wir, mit ein bißchen Glück Zweiter werden, mindestens aber Dritter. Das beunruhigt mich doch ein wenig.
    Charly Böttcher gefällt das.
  19. MarWiBo

    MarWiBo Moderator

    Du meinst das Alte Dilemma: Immer wenn es nach oben gehen könnte, geht es definitiv schief ?!
    Die Gefahr fühle ich tatsächlich heute nicht.
  20. panther

    panther Fanclub-Mitglied

    Jungs, achtet heute auf die Planerfüllung.
    Herr Bert gefällt das.

Diese Seite empfehlen