U19 meldet sich eindrucksvoll zurück

Dieses Thema im Forum "VfL - TALENTWERK" wurde erstellt von Herr Bert, 22. Oktober 2018.

  1. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Wichtiger und zugleich hochverdienter Erfolg für die U19 des VfL Bochum 1848 in der A-Junioren Bundesliga West. Gegen Neuling Alemannia Aachen siegte die Elf von Dimitrios Grammozis mit 3:0 und zeigte sich nach zuletzt drei Pflichtspielpleiten bestens erholt. Durch den sechsten Sieg im achten Anlauf, den Ömer Uzun mit einem Dreierpack entscheidend befeuerte, klettert der VfL auf die zweite Position der Tabelle und profitiert von der Niederlage des 1. FC Köln.

    Grammozis: „Die Torgeilheit bewahrt“

    Vom Anpfiff weg übernahmen die Blau-Weißen das Kommando und erspielten sich in schöner Regelmäßigkeit aussichtsreiche Torgelegenheiten. Die besten ließen Darius Stawski und Phillip Aboagye in den ersten 30 Minuten freistehend verstreichen. Doch dann folgte der erste Auftritt von Matchwinner Ömer Uzun, der einen Querschläger im Strafraum volley nahm und humorlos zum 1:0 in die Maschen zimmerte (34.). Fortan kam auch der Gast aus Aachen besser in die Partie, die VfL-Hintermannschaft ließ jedoch wenig bis gar nichts zu – Joshua Wehking im Kasten war quasi beschäftigungslos. „Wir haben gut gestanden und hatten viele Möglichkeiten. Auch vor der Pause hätten wir das Ergebnis höher gestalten können“, fasste Grammozis zusammen.

    Mit dem bärenstarken Aboagye, der das Leder nach einem feinen Solo knapp am Gehäuse vorbeispitzelte, eröffneten die Hausherren den zweiten Spielabschnitt, in dem der VfL schnell das zweite Tor nachlegen wollte. Dies gelang nach einer Stunde erneut durch Uzun, der im zweiten Anlauf nach einer Ecke von Gentrit Limani bedient wurde und nur noch einschieben musste (60.). „Ömer ist einfach immer gefährlich in der Box. Bei seinen Toren darf man aber nicht den Rest der Mannschaft vergessen, die sich den Hintern aufreißen, um ihn in gute Positionen zu bringen“, lobte Grammozis seine Elf, die sich unmittelbar nach dem 2:0 aber selbst schwächte. Armel Bella Kotchap versprang ein Ball bei der Annahme, in der Folge riskierte er mit einer Grätsche zu viel und wurde wegen einer Notbremse vom Feld gestellt.

    Aachen witterte Morgenluft und generierte einige Standardmöglichkeiten, die die Bochumer aber allesamt sicher verteidigten. Es ergaben sich auch in Unterzahl einige Kontergelegenheiten. Eine davon mündete in einem Elfmeter, als Darius Stawski für Limani durchsteckte. Der war schneller am Ball als der Aachener Schlussmann und wurde zu Fall gebracht – Uzun ließ sich nicht zwei Mal bitten und schnürte den Dreierpack (83.). Der Coach war zufrieden: „Mir hat gefallen, dass die Jungs unabhängig vom Spielstand die Torgeilheit bewahrt haben und auch mit einem Mann weniger Tore machen wollten.“ Mit nun 18 Punkten eroberte sein Team den zweiten Rang vom 1. FC Köln zurück, der Borussia Mönchengladbach mit 0:1 unterlag. Der nächste Gegner ist am kommenden Wochenende der MSV Duisburg (Sa. 11 Uhr).

    Unbenannt.jpg
    Zuletzt bearbeitet: 22. Oktober 2018

Diese Seite empfehlen