U17 steht im Westfalenpokal-Finale

Dieses Thema im Forum "VfL - TALENTWERK" wurde erstellt von Herr Bert, 4. Mai 2018.

  1. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Die U17-Junioren des VfL Bochum 1848 haben es geschafft: Mit einem 3:1-Auswärtssieg beim Nachwuchs des SC Paderborn im Halbfinale zog die Mannschaft von Trainer Christian Mollocher am Donnerstagabend in das Westfalenpokal-Finale ein. Dort trifft das Talentwerk-Team in der kommenden Woche auf Borussia Dortmund – und möchte sich dabei für die beiden Niederlagen im Rahmen der laufenden Saison der B-Junioren-Bundesliga West revanchieren.

    „Das war alles in allem eine sehr gelungene Aktion“, sagte Mollocher nach dem Erreichen des Endspiels. „Die Anreise mit dem Bus der Profis war schon top, die Jungs wussten zu 100 Prozent worum es geht. Das hat man auch auf dem Platz gemerkt, denn man hat von der ersten Minute an gesehen, in welche Richtung das Spiel gehen würde.“ Gleich nach wenigen Sekunden erspielte sich der Gast aus Bochum die erste gute Torchance, doch bis zur VfL-Führung dauerte es bis zur 25. Minute. Da war es Oguzhan Ayhan, der mit seinem Treffer das 1:0 markierte. „Insgesamt hatten wir in der ersten Halbzeit fünf, sechs hochkarätige Möglichkeiten, während Paderborn nur einen Konter ausspielen konnte. Die Pausenführung ging also vollkommen in Ordnung“, meinte der Talentwerk-Trainer.

    Im zweiten Durchgang ging es dann von den spielerischen Verhältnissen weiter wie in Halbzeit eins. „Leider haben wir uns das Leben dennoch selber ein wenig schwer gemacht“, meinte Mollocher. Nach 52 Minuten war es VfL-Abwehrmann Stylianos Kokovas, der während eines SCP-Konters im Strafraum mit der Hand an den Ball kam – Elfmeter. Diesen verwandelte Jonathan Kyeremateng zum Ausgleich für die Gastgeber. „Die Reaktion darauf war dann stark. Wir haben uns kurz geschüttelt und dann weiter unser Spiel durchgezogen“, sagte der Coach. Wenige Minuten vor dem Schluss war es dann Lars Holtkamp, der per Freistoß auf 2:1 für die Blau-Weißen stellte (77.), kurz darauf machte Dzenan Mucic mit dem 3:1 nach einem Konter den Deckel drauf. „Es war unser Ziel, das Finale zu erreichen. Man hat einfach gesehen, dass wir die reifere Mannschaft waren und in unserer Entwicklung schon ein Stück weiter sind als der Gegner. Der Sieg war vollkommen verdient“, freute sich Mollocher über den Einzug ins Finale. Dieses findet bereits am kommenden Donnerstag (10. Mai, 11 Uhr) statt, Gegner ist der BVB. Gespielt wird am Trainingsgelände der Schwarz-Gelben an der Adi-Preißler-Allee in Dortmund.
  2. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Die U17 hat das Finale mit 4:2 gewonnen.
  3. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    U17 siegt sensationell beim BVB

    Dicke Überraschung im Finale des U17-Westfalenpokals. Der VfL Bochum hat beim großen Favoriten Borussia Dortmund mit 4:2 (3:1) gewonnen.


    Großer Jubel bei den B-Junioren des VfL Bochum. Am Vatertag gewann die U17 des VfL das Endspiel um den Westfalenpokal beim BVB. 4:2 (3:1) stand es am Ende aus Sicht der Bochumer, die noch vor drei Wochen in der Meisterschaft gegen den BVB unter die Räder geraten waren. Die Dortmunder siegten beim VfL mit 5:1. Dennoch hatte sich VfL-Trainer Christian Mollocher vor dem Finale Chancen ausgerechnet. "Der BVB ist sicherlich die Top-Mannschaft in diesem Jahrgang. Aber es ist nur ein Spiel, wir werden uns etwas überlegen, um als Sieger vom Platz zu gehen."

    Quelle und mehr: Reviersport.de
    Charly Böttcher, aniger60 und OKM gefällt das.
  4. aniger60

    aniger60 Moderatorin

    Super Klasse !
    Das ist ein Team, wie man es sich wünscht.

    Gratulation dem Team, dem Trainer und dem Verein !!!
    :k015:
    Hoffi65 und Scheffkoch gefällt das.

Diese Seite empfehlen