U16 gastiert in Münster, U15 in der Domstadt

Dieses Thema im Forum "VfL - TALENTWERK" wurde erstellt von Herr Bert, 12. Oktober 2019.

  1. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Das erfolgreiche Derby gegen den schwarz-gelben Nachbarn liegt hinter der U16 des VfL Bochum 1848, am kommenden Wochenende steht der nächste NLZ-Vergleich beim Tabellennachbarn SC Preußen Münster auf dem Plan, wo Simon Schucherts Elf an den starken Auftritt gegen den BVB anknüpfen und erstmals auch auswärts punkten will (So. 11 Uhr). Das gelang der U15 von Benjamin Seifert bisher ziemlich gut, beide bisherigen Auswärtspartien wurden bislang siegreich gestaltet. Nach der Derbyniederlage gegen den MSV Duisburg wollen Seiferts Jungs nun beim 1. FC Köln wieder in die Erfolgsspur zurückkehren (Sa. 13 Uhr).

    U16 @SC Preußen Münster (So. 11 Uhr)
    Die Ausgangslage

    Der Topspiel-Knoten ist endlich geplatzt. Nach zwei guten Auswärtsauftritten gegen den Schalker Nachwuchs und den Aufstiegsfavoriten SC Paderborn 07, die jedoch beide auf unglückliche Art mit Niederlagen endeten, folgte im Heimspiel gegen Borussia Dortmund ein verdienter, wenn auch durch den späten Siegtreffer etwas glücklich zustande gekommener, 1:0-Erfolg – doch nur wer dranbleibt, wird am Ende des Tages auch belohnt. Zuhause ist die Bilanz nach drei Partien also makellos, nun soll beim Sechsten Preußen Münster auch auswärts der erste Punktgewinn, im Optimalfall natürlich ein dreifacher, folgen. So kann man zudem mit guten Gefühl in die anstehende Ferienunterbrechung.

    Das sagt der Trainer
    Simon Schuchert: „Wir wollen auch dieses Spiel unbedingt gewinnen, um uns vor der Pause oben festzusetzen. Das ist bei der Qualität unserer Mannschaft auch der Anspruch. Der Sieg gegen Dortmund hat die vorherrschende Anspannung und Unzufriedenheit gelöst, ich habe eine sehr gute Trainingswoche meiner Jungs gesehen. Darum erwarte ich auch eine Top-Leistung und den Willen, Tore zu schießen, um trotz der dreiwöchigen Unterbrechung in einen Flow zu kommen. Mit einem Erfolg in die Pause tut immer gut und zuletzt war es so, dass auf Siege ein Punktverlust folgte. Diesen Rhythmus wollen wir unterbrechen. Diese Konstanz wäre in weiterer Schritt in der Entwicklung, den wir gehen wollen. Dafür müssen wir ähnlich gut auftreten wie letzte Woche., auch wenn das Spiel ein anderes wird.“

    Der Gegner
    Mit sieben Punkten aus fünf Spielen ist der Ertrag der Münsteraner bislang durchaus ordentlich. Ihre zwei Siege holten sich die Preußen etwas überraschend bei der ansonsten blendend gestarteten TSG in Sprockhövel und gegen den Hombrucher SV, Niederlagen setzte es gegen die Kellerkinder Siegen und Iserlohn, genau wie ein Rems gegen den VfB Waltrop. So richtig wie man also noch nicht, wo die Gastgeber einzuordnen sind, sie tun sich aber offensichtlich gegen eher defensiv orientierte Teams schwer – eine Eigenschaft, die nicht auf Schucherts Jungs zutrifft. Dennoch sollte genügend Qualität vorhanden, um aus Münster etwas Zählbares mitzubringen.

    U15 @1. FC Köln (Sa. 13 Uhr)
    Die Ausgangslage

    An der heimischen Hiltroper Straße fehlte der U15 des VfL bisher das Glück, die 2:3-Niederlage gegen den MSV Duisburg aus der Vorwoche war die dritte Partie ohne Punkte am eigenen Nachwuchszentrum. In der Fremde lief es in zwei Auftritten allerdinge bisher hervorragend, in Aachen und Leverkusen siegten Benjamin Seiferts Jungs jeweils mit 2:0. Eine eher ungewöhnliche Aufteilung, die aber vorerst gerne so weitergehen kann. Was auch nicht ganz unwichtig wäre, da der Effzeh mit einem Erfolg auch noch vorbeiziehen könnte.

    Das sagt der Trainer
    Benjamin Seifert: „Der Start in dieser Liga ist ziemlich verrückt und wir sind auch betroffen. Jetzt steht die nächste schöne Hausnummer für uns an, von der Tabellensituation der Kölner, die keinen so guten Start hingelegt haben, lassen wir uns sicher nicht blenden. Sie werden noch viele Punkte sammeln. Dennoch wollen wir auch unser drittes Auswärtsspiel gewinnen. Dafür müssen wir offensiv an die Leistung gegen Duisburg, daran haben wir auch gut gearbeitet, um das noch weiter zu bestärken. Auf der anderen Seite müssen wir natürlich auch besser in der Defensive agieren, um in Köln zu bestehen.“

    Der Gegner
    Nun geht es also zum 1. FC Köln, der ähnlich wie der VfL ein wenig in den Startblöcken hängengeblieben ist und nach fünf Partien erst einen Sieg und vier Zähler auf der Habenseite vorweist. Doch den traditionell guten Nachwuchs der Domstädter darf man deshalb, wie von Seifert betont, unter keinen Umständen unterschätzen

    U14 vs. Borussia Mönchengladbach (Sa. 11 Uhr)
    Ein richtiges Spitzenspiel steht der U14 bevor, die als Tabellenführer Borussia Mönchengladbach empfängt. Schon in der Vorwoche zeigte sich Dennis Giesekers Team von seiner besten Seite und fuhr beim 2:0 in Köln den vierten Sieg im sechsten Spiel ein (bei zwei Remis). So steht der VfL mit einem Spiel mehr als Dortmund, Schalke und dem kommenden Gegner Gladbach ganz vorne, auch wenn diese drei theoretisch vorbeiziehen könnten. Mit einem Sieg gegen den Fohlennachwuchs könnte den drei Punkte zurückliegenden Gästen vom Niederrhein diese Option schon mal genommen werden. Doch auch die Borussia ist bislang noch unbesiegt und stellt dem besten Angriff der Lga (VfL mit 24 Treffern) die beste Defensive entgegen (BMG drei Gegentore in fünf Spielen). Das wird ein spannendes Duell anne Hiltroper.
  2. aniger60

    aniger60 Moderatorin

    Die U15 gewinnt 4:1 in Kölle.
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. Oktober 2019

Diese Seite empfehlen