Spielbetrieb ruht vorerst bis zum 2. April

Dieses Thema im Forum "Der Verein" wurde erstellt von Herr Bert, 16. März 2020.

  1. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Der Ligabetrieb in der Bundesliga und 2. Bundesliga wird bis zum 2. April stillstehen, dies haben die 36 Profi-Klubs der beiden Ligen am heutigen Montag auf der außerordentlichen Mitgliederversammlung der Deutschen Fußball-Liga (DFL) in Frankfurt beschlossen. Somit würde nach dem 26. Spieltag auch der 27. Spieltag in der 2. Bundesliga nicht sattfinden. Grund für die Unterbrechung ist die Coronavirus-Pandemie.

    Für den VfL Bochum 1848 bedeutet dies konkret, dass neben der Partie gegen den 1. FC Heidenheim, die ursprünglich am vergangen Samstag ausgetragen werden sollte, auch das Auswärtsspiel am 27. Spieltag (20. März) beim Karlsruher SC vorerst ausgesetzt wird.

    In der letzten März-Woche ist eine weitere Sondersitzung der DFL-Mitglieder geplant, auf der über das Vorgehen hinsichtlich des Spielplans beraten werden soll. Dabei geht die DFL laut Statement nicht davon aus, dass der Spielbetrieb am ersten April-Wochenende wieder möglich sein wird.

    Die Geschäftsführung sowie das Präsidium des VfL Bochum 1848 arbeiten derzeit intensiv daran, unter Berücksichtigung aller Aspekte unterschiedliche Szenarien zu entwerfen, in welcher Form der Geschäftsbetrieb kurzfristig organisiert wird und welche Auswirkungen die Corona-Krise auf die zukünftigen Planungen des Clubs hat. Aufgrund der sich dynamisch entwickelnden Situation und enormen Komplexität will sich der Verein die Zeit nehmen, um eine verlässliche Planung zu erstellen und sich anschließend mit allen Interessensgruppen dazu austauschen zu können.

    Quelle: VfL - Pressemitteilung

Diese Seite empfehlen