Regelwerk: Was ändert sich 2018/19?

Dieses Thema im Forum "Die Lage in den Ligen" wurde erstellt von Herr Bert, 23. August 2018.

  1. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Was erwartet die Fans an neuen Regeln in der Saison 2018/19? Keine Revolution. Allerdings wird es vor allem für die Zuschauer in den Stadien beim Thema Videobeweis mehr Transparenz geben. Zudem gibt es eine kleine Regeländerung beim Abseits - hier geht es um Millisekunden.

    Beim Abseits greift eine neue Regel. Hier gilt ab sofort der Moment des ersten Ballkontaktes. Bisher war maßgebend, wann der Ball den Fuß des Passgebers verlassen hat. Zusammen mit den nunmehr kalibrierten Linien soll damit die Arbeit des Videoassistenten erleichtert werden. Außerdem sind die Linienrichter angewiesen, nicht zu früh auf Abseits zu entscheiden, wenn sie nicht hundertprozentig sicher sind. Fällt ein irreguläres Tor, kann es via VAR im Zweifel immer noch zurückgenommen werden.

    Quelle: Kicker.de
  2. Werne-Ost

    Werne-Ost unserVfL.de User

    Ähm..........wenn es das ist, was ich denke, dann geht es hier alles andere als um Millisekunden und könnte die gesamte Taktik und somit auch das ganze Spiel in ganz andere Richtungen lenken.

    Das bedeutet doch, dass ein Spieler beim Zuspiel des Mitspielers im Abseits stehen darf. Wenn er aber den Ball erstmalig berührt und auf gleicher Höhe mit dem Verteidiger steht, ist es ab sofort kein Abseits mehr, richtig?

    Oder habe ich was falsch interpretiert?
  3. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    So richtig kann ich mit dieser Regel nichts anfangen. Ich interpretiere das so: Spielt die Nr. 8 die Nr10 an, und die Nr. 10 spielt auf Nr. 9 .

    Befindet sich Nr. 9 bereits im Abseits, wenn Nr. 10 den Ball annimmt Kann Nr. 9 sich beim Abspiel nicht mehr im Abseits befinden, es wird aber trotzdem Abseits gewertet.

Diese Seite empfehlen