Legen wir gegen die Störche zu Hause nach?

Dieses Thema im Forum "Anpfiff" wurde erstellt von BomS, 8. März 2018.

?

Wie endet das Heimspiel gegen Kiel?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 9. März 2018
  1. Sieg

    8 Stimme(n)
    66,7%
  2. Unentschieden

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. Niederlage

    4 Stimme(n)
    33,3%
  1. BomS

    BomS Administrator

    Kiel1718-zuHause.jpg

    Liebe Freunde der aufsteigenden Formkurve,


    am Samstag trifft unser VfL zu Hause auf Aufsteiger Holstein Kiel, die bislang eine sensationelle Spielzeit spielen. Am vergangenen Montag holten wir unter unserem neuen Trainer Robin Dutt den ersten Dreier seit Amtsantritt durch einen Treffer von Tesche, der zuvor einen Elfer verursachte, den aber Riemann glücklicherweise entschärfte. Zuvor trennten wir uns zu Hause vom Tabellenzweiten Nürnberg mit 0:0 zu Hause. In der Tabelle sind wir dank dieses Dreiers auf Platz mit nunmehr 30 Punkten und 21:28 Punkten. Zu Hause holte unser VfL bislang 18 Punkte bei 13:11 Toren und ist auf Platz 11 in der Heimtabelle. Die Rückrundentabelle führt uns auf weiterhin auf Platz 18 bei 4:9 Toren und 7 Punkten. Hinterseer traf bislang am häufigsten mit sechs Toren, Stöger bereitete zudem die meisten Treffer vor mit insgesamt sieben Torvorlagen.

    Kiel beendet lange Durstrecke durch fulminantes 5:0 gegen den MSV
    Holstein Kiel, die zuletzt eine lange Durstrecke ohne Dreier hinter sich hatten, beendete am vergangenen Spieltag diese Durststrecke durch einen 5:0-Heimsieg gegen Mitaufsteiger MSV Duisburg. In der Tabelle stehen die Störche wie festgemeißelt auf Platz 3 seit etlichen Spieltagen mit nunmehr 40 Punkten und 50:34 Toren und haben auf den Vierten aus Duisburg drei Punkte Vorsprung. Mit 50 Treffern ist Kiel zudem der torhungrigste Zweitligist. Die Auswärtstabelle führt Holstein auf Platz 8 mit 23:21 Toren und 16 Punkten. In der Rückrunde hingegen holt der Herbstmeister des Unterhauses wie der VfL auch erst sieben Punkte und ist auf Platz 16 bei 14:14 Toren. Torgefährlichster Mann der Störche ist Ducksch mit 13 Toren, die meisten Treffer Ducksch ebenfalls vor, der auf neun Torvorlagen kommt.

    Nur ein Neuzugang im Winter
    Mittelfeldtalent Besuschkow von Eintracht Frankfurt war der einzige Neuzugang im Winter. Er kam auf Leihbasis. Kiel verließen auf der Gegenseite Azemi (Wacker Nordhausen) und Sen, der an den VfL Osnabrück verliehen wurde.

    Hinspiel endet mit 0:3
    Im Unterhaus trafen wir erst einmal auf Holstein Kiel. Das war im Hinspiel der Fall. Die Partie gewannen die Störche am Ende relativ eindeutig mit 3:0.

    Offenbar nur ohne Perthel
    Offenbar fehlt bei uns nur Perthel. Janelt, Losilla und Soares droht eine Gelbsperre. Große Umstellungen dürfte es keine geben. Bleiben alle fit, ist mit der gleichen Elf wie aus dem Ingolstadt-Spiel zu rechnen:

    Riemann - Celozzi, Fabian, Hoogland, Danilo - Losilla, Tesche - Sam, Stöger, Kruse – Hinterseer.

    Condé und Janzer fehlen bei Kiel
    Bei Kiel fallen nur Condé und Janzer aus. Gelbsperren drohen Heidinger, Kinsombi, van den Bergh und Ducksch. Trainer Anfang könnte in Bochum zum dritten Mal in Folge die gleiche Startelf aufbieten, also folgende Mannschaft aufbieten:

    Kronholm - Herrmann, Schmidt, Czichos, van den Bergh - Peitz - Schindler, Kinsombi, Drexler, Seydel – Ducksch.

    Badstübner wird pfeifen
    Die Partie am Samstag wird Badstübner leiten. Ihm assistieren werden Pflaum und Haslberger. Vierter Offizieller ist Jolk. Den VfL leitete Badstübner bislang zweimal. Beide Spiele verloren wir. Zuletzt pfiff er uns im April 2017 beim 0:2 in Braunschweig.

    Legen wir gegen Kiel nach?
    Die Formkurve des VfL zeigte zuletzt leicht nach oben, während Kiel seine Negativserie gegen Duisburg bereits beendete. Es wird Samstag ein hartes Stück Arbeit werden, aber wieso sollte Kiel nicht besiegbar sein? Ich hoffe auf ein 2:1.
    aniger60 und OKM gefällt das.
  2. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Es geht weiter, immer weiter. 2:0 :fussball10:unservfl2:fussball10:
    Zuletzt bearbeitet: 8. März 2018
  3. Itze1848

    Itze1848 unserVfL.de User

    Ein 3er muss her, spielen Daheim muss machbar sein...
  4. Charly Böttcher

    Charly Böttcher unserVfL.de User

    Das Hinspiel war ein Desaster.
    Aber anne Castroper wird sich der VfL knapp durchsetzen.
  5. Hoffi65

    Hoffi65 unserVfL.de User

    Ich tippe auf ein 2:1 für unseren VfL.
  6. panther

    panther Fanclub-Mitglied

    Wer sind wir eigentlich und wo gehören wir hin !?!? Kiel ??? Heimspiel ??? Wiedergutmachung ??? Serie ??? = 3 : 1
  7. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

  8. Charly Böttcher

    Charly Böttcher unserVfL.de User

    Heiko Butscher (Co-Trainer VfL Bochum 1848): Ich bin vertretungsweise für Robin Dutt hier, der sich entschuldigen lässt – auch bei ihm hat die Grippe Wirkung gezeigt, die Stimme ist weg.......Obwohl man auch festhalten muss, dass es von den drei Spielen unter Robin Dutt sicher das mit der schlechtesten Leistung war.

    Von mir aus kann der VfL ruhig schlecht spielen. Hauptsache die Punkte bleiben anne Castroper:a055:
    Herr Bert gefällt das.
  9. hornsby

    hornsby unserVfL.de User

    Kein gutes Bauchgefühl, ich setze auf slyers Duschverbot....
    Slyer. gefällt das.
  10. MarWiBo

    MarWiBo Moderator

    Ich tippe auch mal wieder:

    3:1 für den VfL. Doppelpack Sam und ein Tor von Hinterseer bei einem Gegentor von Duksch.
    aniger60 und Jannek gefällt das.
  11. riederwäldsche

    riederwäldsche unserVfL.de User

    Den heissen Atem von Fürth, Aue, Darmstadt und Lautern im Nacken, gibt es zu einem Heimsieg keine Alternative!
    Die Störche werden daher ohne Beute nach Hause fliegen müssen.;)
  12. Lufi

    Lufi Fanclub-Mitglied

    Sehr ärgerlich, gut angefangen, Tor gemacht und eine Halbzeit lang dominiert, aber mal wieder nicht nachgelegt.
    Es kam was kommen musste, Kiel gleicht aus und war dann auch die bessere Mannschaft. Die sporadischen Torchancen auf unserer Seite blieben ungenutzt, da kann man froh sein das es am Ende wenigstens einen Punkt gegeben hat.
    Bringt uns nur Nix, Führt hat gewonnen und ist vorbei und Aue kann Morgen noch nachlegen und vorbei ziehen. Dann wären wir wieder auf die 16 gerutscht.
    :c025:
  13. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Fußball das Sammelbecken der Plattitüden. Wer vorne die Dinger nicht macht, bekommt die Quittung. Aufgrund der zwei unterschiedlichen Halbzeit geht das 1:1 für mich in Ordnung. All das was den VfL in Halbzeit eins ausgezeichnet hat, gelang den Kielern in der zweiten Halbzeit. Heute hat man auch gesehen, das ein 14 Tore Mann den Unterschied machen kann. Eine Chance = ein Tor.
  14. Herr Bert

    Herr Bert Administrator


    Robin Dutt (Cheftrainer VfL Bochum 1848):
    In der ersten Halbzeit ging der Matchplan auf. Wir haben die Räume gut kontrolliert und hatten gute Balleroberungen. Das Umschalten hat gepasst. So ist konsequenterweise auch früh das 1:0 gefallen. Einziger Kritikpunkt war vielleicht, dass wir nach den Eroberungen oft zu schnell den Ball wieder abgegeben haben. Aber insgesamt war es so, wie wir uns das vorgestellt hatten. In der zweiten Halbzeit hat sich der Charakter des Spiels etwas verändert. Wir haben es nicht mehr geschafft, Anspielstationen zu schaffen. Der Gegner hat es erfolgreich wegverteidigt. Der Druck war enorm hoch, auch wenn es nicht die richtig guten Chancen für Holstein gab. Kiel hat dann aber den einen Fehler von uns ausgenutzt, Ducksch hatte einen super Laufweg und schließt stark ab. Es gab dann einen offenen Schlagabtausch. Mit etwas mehr Glück, zum Beispiel beim Freistoß von Kevin Stöger, können wir dieses Spiel auch gewinnen. Unterm Strich finde ich aber, dass das Ergebnis so in Ordnung geht. Drei Punkte hätten uns sicherlich mehr geholfen, wir haben aber auch gegen eine Mannschaft gespielt, die nicht zufällig da oben steht. Wir haben einen Zähler mitgenommen, das macht man gerne. So wie es auch schon gegen Nürnberg der Fall war.

    Markus Anfang (Cheftrainer Holstein Kiel):
    Es war ein sehr intensives Spiel. Ich fand es schon früher immer sehr toll hier, hier herrscht eine super Atmosphäre. Das hat was, das kann man genießen. Wir sind nicht richtig gut ins Spiel gekommen. Eigentlich waren die Gelegenheiten da, um nach vorne zu spielen. Wir kriegen dann mit dem ersten Torschuss das Gegentor, auch danach hatte der VfL noch ein, zwei Möglichkeiten. Uns ist nach vorne zu wenig gelungen. Wir mussten allerdings auch im Vorfeld einiges ändern. In der zweiten Halbzeit war es anders von uns. Da waren wir druckvoll, wollten uns Chancen erarbeiten und das Spiel drehen. Das ist uns gelungen, der Ausgleich geht in dieser Phase in Ordnung. Wir mussten dennoch auch noch zwei heikle Situationen überstehen, da hatten wir auch ein bisschen das Glück auf unserer Seite. Insgesamt ist das Ergebnis aber okay. Wir haben es geschafft, in Bochum zu punkten, bei einer Mannschaft, die eine Topqualität hat. Wir gehen unseren Weg weiter, dem VfL wünsche ich alles Gute.
  15. panther

    panther Fanclub-Mitglied

    In der ersten Halbzeit habe ich für 35 min. ein sehr gutes Spiel von uns gesehen, es fehlte mal wieder das dann entscheidende 2:0. Für mich echt unbegreiflich wie extrem weniger es in der 2. Halbzeit wurde. Ja, gerechtes 1:1, dies war aber nicht notwendig.
    VfLDiaspora, OKM und Herr Bert gefällt das.
  16. Werne-Ost

    Werne-Ost unserVfL.de User

    Vorne den Riemann-Gedächtnisfauxpas nicht nutzen und unmittelbar danach hinten die Bude kriegen.....
  17. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Sehe ich genau so. Von meinem Platz hatte ich einen guten Blick auf den Trainer der Kieler, Der hat getobt wie ein Weltmeister, und spätesten nach 10 Minuten der zweiten Halbzeit konnte man die Veränderung bei den Kielern quasi spüren. Das Spiel in der zweiten Halbzeit war fast eine Kopie der ersten Halbzeit, nur mit umgekehrten Verhältnissen.

    Trotz all dem fehlt auch das berühmte quentchen Glück. Zweimal rettet ein Kieler auf der Linie, und - ich bin davon überzeugt - 50% der Schiedsrichter pfeifen das Handspiel des Kielers.
    VfLDiaspora und Scheffkoch gefällt das.

Diese Seite empfehlen