Keine Derby-Punkte für die U17

Dieses Thema im Forum "VfL - TALENTWERK" wurde erstellt von aniger60, 19. November 2018.

  1. aniger60

    aniger60 Moderatorin

    Bochum, 17.11.2018

    In einem hart umkämpften Derby gegen den Nachwuchs des FC Schalke 04 muss sich die U17 des VfL Bochum 1848 zum Hinrundenabschluss der B-Junioren Bundesliga West mit 0:2 geschlagen geben. In den ersten 40 Minuten hatte der Gast aus Gelsenkirchen Vorteile und nutzte diese zur Pausenführung, nach dem Seitenwechsel hatte dann die Mannschaft von David Siebers mehr vom Spiel. Sie belohnte sich jedoch nicht für den immensen Aufwand und musste dann kurz vor dem Ende die Entscheidung hinnehmen. Zur Hälfte der Saison verbleibt der VfL trotz der erst dritten Saisonniederlage auf einer guten Position vier.

    Siebers: „Ein Remis wäre gerecht gewesen“
    Zwei unterschiedliche Halbzeiten bekamen die Zuschauer anne Hiltroper im Revier-Schlager zu sehen. Im ersten Spielabschnitt waren die Gäste aus Gelsenkirchen das aktivere Team, setzten der VfL-Defensive mit aggressivem Pressing zu und verbuchten gerade in der Anfangsphase Torgelegenheiten. Ein Kopfball an den Pfosten sorgte beinahe für einen frühen Rückstand. Die Gastgeber fanden in einer rassigen Partie (es gab insgesamt neun gelbe Karten) erst gegen Ende der ersten 40 Minuten mehr den Weg nach vorne, glasklare Chancen ergaben sich jedoch nicht. Fünf Minuten vor dem Gang in die Kabinen erzielte S04 dann doch noch die Führung, ein Angreifer konnte freistehend in die lange Ecke vollenden (35.). „In dieser Szene waren die Schalker entschlossener als wir, das haben wir nicht geschickt verteidigt“, kommentierte Trainer David Siebers den Gegentreffer.

    „Für Halbzeit zwei haben wir uns dann natürlich einiges vorgenommen und das Bild des Spiels verändert. Da hatten wir dann mehr vom Spiel, sodass ein Remis in meinen Augen gerecht gewesen wäre. Den Gegentreffer am Ende kassieren wir dann nach einem Konter, als wir immer mehr riskieren mussten“, resümierte der Coach nach Spielabschnitt zwei. Seine Elf verpasste es jedoch, die sich nun ergebenden Möglichkeiten konsequent zu Ende zu spielen, auch aus den vielen Standards wurde zu wenig Gefahr erzeugt. Gabriel Cavar war in der Schlussphase mit zwei Distanzschüssen nah am Ausgleich. So kam es, wie es kommen musste: Bei einem Konter in der Schlussminute entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß, den die Knappen zum Endstand verwerteten (80.).

    Siebers: „Wir wollen jedes Spiel gewinnen, so auch dieses. Dann hätten wir uns ein richtig schönes Polster angefressen. Das hat heute nicht geklappt, dennoch sind wir stolz auf das, was wir in der Hinrunde geleistet haben. Wir stehen vor Schalke und Mönchengladbach, das ist schon Kompliment genug für die Arbeit der Jungs.“ Der VfL verbleibt mit 24 Zählern auf Rang vier vor Gladbach und S04, die je einen Zähler weniger aufweisen. In der kommenden Woche geht es im ersten Rückrundenspiel mit einem weiteren Heimspiel gegen den SC Paderborn weiter (Sa. 11 Uhr).

    hp VfL Bochum

Diese Seite empfehlen