Kein Sieger im Flutlicht-Spiel in Hamburg

Dieses Thema im Forum "Anpfiff" wurde erstellt von Herr Bert, 8. November 2019 um 20:55 Uhr.

  1. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    St. Pauli.jpg

    Der VfL Bochum 1848 hat am Freitagabend durch ein 1:1-Unentschieden beim FC St. Pauli einen Punkt aus Hamburg mitgenommen. Beide Tore fielen dabei in der Anfangsphase: Simon Zoller brachte die Elf von Cheftrainer Thomas Reis früh in Führung (5.), doch Waldemar Sobota konterte nur fünf Minuten später zum 1:1 (10.). Je ein Pfostentreffer sowie weitere gute Chancen brachten für beide Teams nicht den erhofften Erfolg.

    1´: Direkt eine gute Chance für die Bochumer! Ganvoula ist über rechts unterwegs und steckt in die Mitte auf Blum, der direkt abschließt. Daneben!

    4´: Pfosten für die Gastgeber! Miyaichi tankt sich über rechts durch, passt auf Sobota. Dessen Schuss klatscht ans Aluminium.

    5´: TOOOOOOOR für den VfL! Was für ein Auftakt hier in Hamburg! Blum geht über links zur Grundlinie, flankt flach ein. Erst verpasst Ganvoula, dann kommt Zoller an die Kugel und schiebt per Grätsche ein. Genau so soll das hier sein!

    8´: Pauli-Keeper Himmelmann schlägt den Ball zu Blum, der wie im Bayern-Spiel direkt abzieht. Der Bochumer trifft aber volle Möhre einen Hamburger Abwehrspieler.

    10´: TOR für den FC St. Pauli! Der schnelle Ausgleich. Sobota hat nach Zuspiel von Möller Daehli zu viel Platz und schießt unten links ein. Mist!

    16´: Pfosten! Zweiter Ball nach einer Bochumer Ecke, Soares bringt das Teil butterweich rein. Losilla kommt mit den Haarspitzen dran, die Kugel streichelt das Aluminium. Schade!

    22´: Wieder der VfL im Angriff. Soares raus auf Blum, der wieder mit Schmackes in die Mitte. Zoller kommt nicht entscheidend dran, Abstoß St. Pauli.

    29´: Wieder Sobota mit dem Abschluss. Der Hamburger lässt Tesche aussteigen und zieht mit links ab, keine Gefahr!

    32´: Wieder Pauli! Lorenz klärt zu kurz, Möller Daehli kommt dran, aber Tesche stört ganz stark! Das Publikum fordert Elfmeter, aber der Bochumer hat da glasklar die Kugel getroffen. Ecke im Anschluss, auch ein Abschluss aus zweiter Reihe rauscht vorbei. Jetzt kommen die Hausherren!

    34´: Riesending! Eine Ecke der Gastgeber kommt rein, Östigard köpft aus kürzester Distanz. Aber Riemann reißt die Pranken hoch! Starke Parade!

    37´: Gutes Ding! Soares im Doppelpass mit Lee, dann wird die Flanke von Danilo gefährlich abgefälscht! Ecke.

    Halbzeit (1:1): Das war über weite Strecken ein munteres Spielchen hier am Millerntor in Durchgang eins! Frühe Bochumer Führung, die die Gastgeber aber schnell kontern konnten. Danach erst die Reis-Elf am Drücker, vor der Pause übernahm St. Pauli aber das Zepter. Gleich geht´s hier weiter!

    47´: Oh man! Da war so viel mehr drin! Lee flankt aus dem rechten Halbfeld auf den zweiten Pfosten, wo Ganvoula ganz viel Platz hat. Sein Kopfball-Aufsetzer ist aber viel zu unplatziert. Schade!

    50´: Gelber Karton für Soares. Fünfte Verwarnung, er fehlt somit gegen Osnabrück.

    56´: Sobota mit der Ecke, Östigard schiebt vorbei und spielt dann den sterbenden Schwan. Da will er einen Elfmeter bekommen, aber da war nix!

    58´: Der FCSP kann sich zu einfach über links durchkombinineren. Am Ende klärt Tesche zur Ecke.

    68´: Puh! Flanke auf Diamantakos, der mit der Brust annimmt und dann abzieht! Aber Riemann mit einer starken Fußabwehr!

    72´: Ziereis hält Ganvoula, der durchstarten will. Klare Gelbe Karte!

    77´: Ouuuuh! Was für ein Zuckerpässchen von Lee in den Lauf von Zoller, aber der versucht´s mit der Direktabnahme. Der Ball geht ins Aus.

    77´: Neiiiiin! Zoller schickt Lee stark, der scheitert aber aus spitzem Winkel freistehend an Himmelmann. Das wär´s gewesen!!!

    81´: Kontermöglichkeit für den FCSP über Gyökeres, aber Zoller macht ganz stark mit und zwingt den Gegner zum Fehler. Abstoß Riemann!

    86´: Blum sieht für ein Allerweltsfoul im Mittelfeld Gelb. Das ist sehr komisch...

    89´: Riesen-Freistoß für den FCSP! Knoll haut den Ball wenige Milimeter am Pfosten vorbei ins Aus. Ganz enges Höschen!

    90´: Erster VfL-Wechsel: Wintzheimer kommt für Zoller.

    Ende (1:1): Kein Sieger also im Freitagabend-Spiel am Millerntor. Am Ende wohl eine gerechte Punkteteilung, beide Teams hatten zwar wenige, aber durchaus aussichtsreiche Chancen auf den Siegtreffer. Es gibt zurecht Applaus von und für die mitgereisten VfL-Fans!
    Zuletzt bearbeitet: 9. November 2019 um 09:43 Uhr

Diese Seite empfehlen