Kehren wir bei den Schanzern auf die Erfolgsspur zurück oder bleibt der FCI im Aufwind?

Dieses Thema im Forum "Unser VfL Saison 2015/2016, 2016/2017, 2017/2018" wurde erstellt von BomS, 13. Februar 2019.

?

Wie endet das Spiel bei den Schanzern?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 15. Februar 2019
  1. Sieg

    5 Stimme(n)
    50,0%
  2. Unentschieden

    1 Stimme(n)
    10,0%
  3. Niederlage

    4 Stimme(n)
    40,0%
  1. BomS

    BomS Administrator

    Ingolstadt_18-19-Auswärts.jpg

    Liebe Freunde der enttäuschenden letzten Wochen,


    am Samstag geht es an Spieltag 22 für den VfL auswärts beim FC Ingolstadt weiter. In der Liga unterlagen wir zuletzt dem SC Paderborn mit 1:2 (0:2) zu Hause. Auswärts unterlagen wir zuvor dem SV Sandhausen mit 0:3 (0:0). In der Tabelle sind wir auf Platz 8 mit 31:29 Toren und 30 Punkten. In der Auswärtstabelle sind wir auf Platz 10 mit 13:16 Toren und 11 Punkten. Nach zwei aufeinanderfolgenden Niederlagen in der Rückrunde stehen wir in der Rückrundentabelle auf Platz 9 mit 6:8 Toren und sechs Punkten. Bester Torschütze ist Hinterseer mit 12 Toren, der auch die meisten Torvorlagen mit fünf Vorlagen lieferte.

    FCI zuletzt mit 3:0-Erfolg bei Aue
    Die Schanzer waren zuletzt im Aufwind. Zuletzt gewannen die Schanzer mit 3:0 bei Erzgebirge Aue. Das Heimspiel zuvor verlor der FCI hingegen mit 0:1 gegen den FC Magdeburg. Mit 21:36 Toren und 16 Punkten steht Ingolstadt auf Platz 17. Zu Hause holte der FCI erst sieben Punkte bei 11:16 Toren und ist ebenfalls Vorletzter in der Heimtabelle. Erst ein Heimspiel wurde gewonnen. In der Rückrunde holte Ingolstadt wie wir auch sechs Punkte bei 5:3 Toren. Kittel erzielte mit vier Toren die meisten Treffer beim FCI. Die meisten Treffer bereiteten Kittel und Osawe vor. Beide legten jeweils vier Treffer vor.

    Mehrere Verstärkungen in der Winterpause
    Mit Jens Keller ist nach Stefan Leitl, Alexander Nouri und Interimstrainer Pätzold bereits der vierte Trainer an der Seitenlinie beim FCI. Keller übernahm am 02.12.2018 die Schanzer und wird als Co-Trainer unterstützt von Thomas „Stickinho“ Stickroth. Im Winter wurde für das Tor Tschauner von Hannover 96 ausgeliehen. Für die Verteidigung kamen der Ex-Bochumer Mavraj von Aris Saloniki und Paulsen von Hammarby IF (Schweden). Für die Offensive wurde zudem Sahin vom FC St. Pauli ausgeliehen.

    Auf der Gegenseite verließen Diawusie (verliehen an Wehen Wiesbaden), Leipertz (1. FC Heidenheim), Benschop (verliehen an de Graafschap/Niederlande) und Osawe (KFC Uerdingen) den Verein.


    Hinspiel endet 6:0 für den VfL
    An das Hinspiel erinnern sich sicherlich alle noch sehr gerne beim VfL. Wir gewannen mit 6:0 gegen die Schanzer nach drei Toren von Hinterseer sowie weiteren Toren von Kruse, Weilandt und Losilla. Insgesamt standen sich beide Vereine bislang 13mal gegenüber bei fünf Bochumer Siegen, sieben Erfolgen des FCI und einem Remis sowie 20:22 Toren. Die letzten vier Pflichtspiele gewann immer der VfL. In Ingolstadt gewann der VfL von sechs Spielen zwei Spiele bei vier Niederlagen und 7:14 Toren. In der vergangenen Saison gewannen wir durch ein Tor von Tesche mit 1:0 bei den Schanzern.

    Weiterhin etliche Ausfälle beim VfL
    Beim VfL fallen weiterhin viele Spieler aus. Verletzungsbedingt fehlen werden am Samstag Fabian, Bandowski, Baack, Leitsch, Weilandt, Pantovic, Ekincier und Eisfeld weiterhin. Ganvoula ist zudem noch gesperrt. Eine Gelbsperre droht zudem Tesche und Gyamerah. Diese Elf wäre denkbar:

    Riemann – Gyamerah, Baumgartner, Hoogland, Danilo – Losilla, Tesche – Sam, Lee, Zoller – Hinterseer.

    Ebenfalls einige Ausfälle beim FCI
    Verletzungsbedingt fallen Galvao, Ananou, Schröck und Breitfeld aus. Eine Gelbsperre droht Gaus, Otavio, Ananou, Gimber, Kutschke und Lezcano. Die Siegeself aus Aue ist denkbar:

    Tschauner – Paulsen, Kotzke, Mavraj, Otavio – Krauße - Träsch, Cohen – Pledl, Lezcano, Kittel.

    Kehren wir beim FCI in die Erfolgsspur zurück?
    Die Schanzer dürften gewillt sein, die 0:6-Niederlage aus dem Hinspiel auszumerzen. Darauf sollte die Elf gefasst sein und auch beim FCI sollte man sich auf ein schweres Spiel einstellen. Ebenfalls sollten wir die individuellen Fehler hinten endlich abstellen. Gegen Paderborn gab es erneut einen kapitalen Patzer in der Verteidigung, der uns im vierten Spiel in Folge – zählt man Köln aus 2018 noch hinzu – ein Gegentor bescherte. Hoffen wir mal, dass die Elf hellwach ist und wir am Ende mit 2:1 gewinnen werden.
    OKM gefällt das.
  2. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Ich habe meinen Boykott beendet und tippe auf einen knappen Auswärtssieg. Knapp deshalb weil sich garantiert ein Spieler findet, der dem Gegner eine Vorlage liefert. Ich hoffe nur das die nicht dahinfahren, und an das 6:0 aus dem Hinspiel denken.
    Scheffkoch und Hoffi65 gefällt das.
  3. Hoffi65

    Hoffi65 unserVfL.de User

    Dran denken ja, aber im Kopf die Uhr auf null stellen. Wird ein 'dreckiges' 2:1 für uns.
    Scheffkoch gefällt das.
  4. Scheffkoch

    Scheffkoch unserVfL.de User

    Wir haben doch ein sehr erfahrenes Team. An das 6:0 denkt also niemand, zumindest nicht derart, dass sich das mal eben so wiederholen lässt.

    Gleichwohl zweifele ich an den Fähigkeiten unserer Offense, incl unserer 6er, denn das sind dieselben Nasen, die seit HZ 2 gegen DU permanent versagt haben.

    Fazit max Remis
  5. Charly Böttcher

    Charly Böttcher Fanclub-Mitglied

    Die Schanzer sind momentan im Aufwind und haben vom Hinspiel noch etwas gut zu machen. Also alles Zeichen das die Fahrt nach Ingolstadt nicht gut ausgehen kann.
    Aber mein VfL ist eine Wundertüte. Und ich bin grenzenloser Optimisten.
    Also nimmt der VfL die Punkte mit anne Castroper.
    Scheffkoch gefällt das.
  6. Herr Bert

    Herr Bert Administrator



    Zuletzt bearbeitet: 14. Februar 2019
  7. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    csm_jablonski_1900_b13db2df9c.jpg

    Jablonski pfeift #FCIBOC

    Das Bochumer Gastspiel im Freistaat Bayern wird am Samstagmittag von Referee Sven Jablonski gepfiffen. Der Unparteiische ist seit 2010 DFB-Schiedsrichter, seitdem standen 15 Partien im Oberhaus und 35 Spiele in der 2. Bundesliga in der Verantwortung des gebürtigen Bremers. Eine Begegnung mit VfL-Beteiligung leitete Jablonski letztmals im April 2017, als man sich mit 0:0 vom SV Sandhausen trennte.

    In Ingolstadt werden am Samstag Marcel Unger und Katrin Rafalski an den Seitenlinien assistieren. Vierter Offizieller ist Arno Blos.
  8. Kalimero69

    Kalimero69 unserVfL.de User

    Irgendwie bin ich heute seeeeehr optimistisch. Ich hoffe, dass ich richtig liege. :)
  9. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

  10. Slyer.

    Slyer. Fanclub-Mitglied

    Kotchap? Ketchup? Catsup?
    Egal, 3 Punkte heute, auch wenn ich schlimmes befürchte.
  11. Kalimero69

    Kalimero69 unserVfL.de User

    Soviel zu Riemann. erübrigt sich jeder weitere Kommentar.:aaaaaa:
  12. Kalimero69

    Kalimero69 unserVfL.de User

    Mutlos, Kraftlos, Lustlos, Ideenlos !!!!!!
  13. Klaus BO

    Klaus BO unserVfL.de User

    So sieht das halt aus, ohne Hinterseer, Weiland, Gyamarah und mit Riemannn.
    Für mich war eh klar, daß der VfL dieses Spiel verlieren wird, schließlich ist Ingolstadt Tabellen-Vorletzter gewesen vor dem Spiel.
    Das war es dann wohl für den VfL Bochum in dieser Saison. Sollte gelaufen sein.
  14. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Man,man,man. Was ist das eine Gurkentruppe geworden.
  15. aniger60

    aniger60 Moderatorin

    Jetzt möchte ich Mäuslein in der Umkleide spielen
  16. VfLDiaspora

    VfLDiaspora unserVfL.de User

    Man fragt sich, ob Sandhausen oder Ingolstadt schlechter sind. Das Ergbnis wird vermutlich das gleich sein ....
  17. Scheffkoch

    Scheffkoch unserVfL.de User

    Damit ergibt sich klar die Notwendigkeit, sich mach einem Keeper umzusehen. In diesem Jahr in jedem Spiel mindestens 1 Gegentor verschuldet. Das ist nicht akzeptabel.
    Klaus BO und Kalimero69 gefällt das.
  18. Kalimero69

    Kalimero69 unserVfL.de User

    Ja. Das ist def. so. Wir haben ein echtes Torwart Problem. Unsere Nr. 2 ist ja auch nicht besser.
  19. Scheffkoch

    Scheffkoch unserVfL.de User

    Leider ist das nicht unser einziges Problem.:(

    Was ist nur nach dem Spiel in Köln passiert? Nix klappt mehr.
    aniger60 gefällt das.
  20. aniger60

    aniger60 Moderatorin

    @Scheffkoch
    Vielleicht zu viele ungeklärte Vertragssituationen ?

    Eisfeld Rückkehr kann der Mannschaft gut tun, aber wie man beim VfL Stabilität erzeugen könnte, ist mir seit Jahren ei Rätsel

Diese Seite empfehlen