Holen wir im letzten Auswärtsspiel 2019 wichtige Punkte am Ronhof?

Dieses Thema im Forum "Anpfiff" wurde erstellt von BomS, 3. Dezember 2019.

?

Wie endet das letzte Auswärtsspiel 2019?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 6. Dezember 2019
  1. Sieg

    8 Stimme(n)
    80,0%
  2. Unentschieden

    2 Stimme(n)
    20,0%
  3. Niederlage

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. BomS

    BomS Administrator

    SpVggGreutherFürth_auswärts-1920.jpg

    Liebe Freunde des letzten Auswärtsspiels 2019,


    am Samstag treffen wir am 16. Spieltag im letzten Spiel in der Fremde 2019 auf die SpVgg Greuther Fürth. Am vergangenen Spieltag gewannen wir gegen Erzgebirge Aue zu Hause mit 2:0 nach Toren von Losilla und einem Eigentor von Samson. In der Tabelle ist der VfL damit auf Platz 13 vorgerückt und hat jetzt ein ausgeglichenes Torverhältnis von 27:27 Toren bei 17 Punkten. Auswärts teilten wir uns zuvor die Punkte durch ein 1:1 beim FC St. Pauli. In der Auswärtstabelle stehen wir auf Platz 16 mit 8:12 Toren und erst fünf Punkten. Seit vier Spielen ist der VfL ungeschlagen und holte in dieser Zeit acht Punkte. Bester Torschütze bei uns ist Ganvoula mit weiterhin acht Toren, zudem legte er fünf Treffer zudem auf. Blum hat zudem sechs Tore bereits vorbereitet neben sechs eigenen Toren.

    Fürth zuletzt mit 0:1 bei Heidenheim
    Die SpVgg Greuther Fürth unterlag am vergangenen Spieltag mit 0:1 beim 1. FC Heidenheim. In der Tabelle stehen die Fürther auf Platz 11 mit 16:19 Toren und 19 Punkten nur zwei Punkte vor dem VfL. Zu Hause trennten sich die Fürther zuletzt mit 0:0 im Frankenderby von Nürnberg und blieben zuletzt drei Spiele sieglos. In der Heimtabelle steht das Kleeblatt auf Platz 7 mit 8:7 Toren und 13 Punkten. Da die Fürther erst 16 Treffer erzielten, stellen sie die zweitschwächste Offensive im Unterhaus. Bester Torschütze ist Keita-Ruel mit fünf Toren. Die meisten Treffer bereiteten Ernst und Mohr, beide kommen auf drei Torvorlagen.

    Seguin teuerster Neuzugang
    Seguin, der bereits von Wolfsburg ausgeliehen war, wurde fest verpflichtet, und war der teuerste Neuzugang. Außerdem kamen für die Verteidigung der Ex-Bochumer Mavraj (FC Ingolstadt), Lungwitz (Bayern München U19) und Meyerhöfer (Waldhof Mannheim), für das Mittelfeld Sarpei (VfB Stuttgart, war bereits ausgeliehen), Stefaniak (VfL Wolfsburg, wurde ausgeliehen), Kehr (Borussia Dortmund U19), genannter Seguin und für die Offensive Hrgota (Eintracht Frankfurt) und Nielsen (Fortuna Düsseldorf).
    Fürth verließen auf der Gegenseite die Verteidiger Magyar (Hammarby/Schweden), Maloca (Lechia Gdansk/Polen), Gugganig (VfL Osnabrück), die Mittelfeldakteure Kirsch (Türkgücü München) und Ideguchi (Leeds United/England, war ausgeliehen, mittlerweile Gamba Osaka/Japan) und die Angreifer Reese (Schalke 04, war ausgeliehen), Atanga (Salzburg, war ausgeliehen, mittlerweile Holstein Kiel) und Omladic (Hansa Rostock).

    Bilanz gegen Fürth ist ausgeglichen
    Im Unterhaus standen sich beide Vereine bislang 22mal gegenüber. 11mal wurden sich die Punkte geteilt, sechsmal gewann Fürth und fünfmal gewannen wir bei 32:34 Toren. In Fürth gewann die Spielvereinigung von 11 Spielen erst zwei Partien, teilte sich sechsmal die Punkte mit uns und verlor zweimal gegen uns bei 20:16 Toren. In der vergangenen Spielzeit gewannen wir unser Heimspiel mit 3:2 im April gegen Fürth nach drei Hinterseer-Treffern bei Gegentoren durch Ernst und Seguin und holten am Ronhof ein 2:2 nach 2:0-Führung durch Tore von Tesche und Hinterseer.

    Losilla ist gesperrt am Samstag
    Leider müssen wir am Samstag den Ausfall von Kapitän Losilla kompensieren, der seine fünfte gelbe Karte gegen Aue sah. Verletzungsbedingt fallen zudem Lorenz, Leitsch, Eisfeld, Maier und Bapoh weiterhin aus. Erste Option als Losilla-Option dürfte Janelt sein, so dass diese Elf denkbar wäre:

    Riemann – Gamboa, Decarli, Bella Kotchap, Danilo Soares – Janelt, Tesche – Pantovic, Lee, Blum – Ganvoula.

    Seguin ebenfalls gesperrt am Samstag
    Beim Kleeblatt fehlt Seguin am Samstag. Verletzungsbedingt fallen zudem Green, Caligiuri, Sauer und Kehr offenbar aus. Eine Gelbsperre droht Wittek und Caligiuri. Denkbar wäre diese Elf:

    Burchert – Meyerhöfer, Jaeckel, Mavraj, Wittek – Sarpei – Ernst, Stefaniak – Hrgota, Keita-Ruel, Nielsen.

    Was ist in Fürth möglich?
    „The trend is your friend“ – die Begegnungen in Fürth waren zuletzt sehr remislastig und Remis spielen wir auch sehr gerne in dieser Spielzeit. Ein Remis wäre sicher in Ordnung beim Kleeblatt, aber ich würde mich lieber mit einem 2:1-Erfolg für uns anfreunden wollen.
  2. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Das wird ein 3:1 Auswärtsdreier.
  3. Jannek

    Jannek unserVfL.de User

    Was soll man dazu sagen. Ist schon irgendwie phänomenal. Ich würde gerne diesen Glauben, diese Zuversicht und diese Gewissheit haben, leider obsiegt zumeist die olle Skepsis. So auch diesmal, denn gerde wenn die Jungs mal was hingekriegt haben, neigen sie zu einer völlig unbegründeten Überheblichkeit. Kurz: Dat wird nix... (Tipp erspare ich uns mal)
  4. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Ich habe ja Beweggründe für den Tipp. Es geht auf Weihnachten zu, und mit einer Siegprämie feiert es sich entspannter. :a055:

    Ne, ernsthaft ich glaube tatsächlich das die letzten Spiele der Mannschaft Selbstvertrauen gegeben haben, und die Spieler wissen jetzt das sie - bei konzentrierter Leistung - zu Null spielen können. Ob es jetzt 1:0, 2:0 oder 3:1 ausgeht ist mir am Ende vollkommen egal.

    Wie sang Klaus Lage seinerzeit: Tausendmal geführt, tausendmal ist nichts passiert......dann hat es Zooom gemacht. :p034:
    Zuletzt bearbeitet: 4. Dezember 2019
    Chamberlain1848 gefällt das.
  5. Charly Böttcher

    Charly Böttcher Fanclub-Mitglied

    Das Du den alten Klaus dafür bemühen musst.
    Ein wenig sorgenvoll stimmt mich das Toto nicht dabei ist.
    Und das es hier noch beim Tipp keine Niederlage gibt.
    Immer wenn der VfL hier klarer Favorit war ist er kläglich untergegangen.

    Trotzdem:Auswärtssieg:fussball10:
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. Dezember 2019
  6. Chamberlain1848

    Chamberlain1848 unserVfL.de User

    Bin vor Ort am Samstag, freue mich schon, ein neuer Ground, den ich die letzten Jahre schon immer gerne mal mitnehmen wollte, aber immer was dazwischen kam. Hoffe es wird nicht all zu kalt in Nordbayern, aber wie sagt man? Zu kalt gibt es nicht, nur zu kalte Kleidung. Da muss ich wohl die Angoraunterwäsche raus kramen. :awesome:

    Habe Unentschieden getippt, spricht vieles irgendwie dafür. Hoffnung auf einen Sieg macht mir die gesteigerte Defensivleistung der letzten Spiele, wir haben insgesamt weniger Gegentore bekommen als zu Beginn der Saison, jetzt sogar mal zu 0 gespielt und Fürth schießt bisher nicht viele Tore. Sorgen machen mir dagegen die Sperre von Losilla sowie die schnelle Selbstzufriedenheit der Mannschaft in dieser Saison. Ich hoffe nicht, dass das Spiel am Samstag wieder ein Rückschritt wird.

    Sehe die Aufstellung auch so wie im Eröffnungsthread.
    Denke, dass einzig Janelt für Losilla rein rückt wegen der Sperre, der Rest dürfte so bleiben wie gegen Aue.

    Glück auf!:smilie_trink_033:
    aniger60 und Jannek gefällt das.
  7. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Zuletzt bearbeitet: 5. Dezember 2019
  8. Itze1848

    Itze1848 unserVfL.de User

    Werde och Live vor Ort sein, wenn man schon soviele KM runterschrubt für ein VfL Spiel, gibt et einen 3er, wie ist mir völligstens Latte...
    aniger60, Chamberlain1848 und Jannek gefällt das.
  9. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Winter in Fürth

    Nicolas Winter wird am Samstag das Bochumer Gastspiel in Fürth leiten. Der 27-Jährige aus Freckenfeld pfeift seit diesem Jahr im Unterhaus, hat dabei auch schon eine Partie mit blau-weißer Beteiligung verlebt. Und zwar beim 3:3 gegen den Karlsruher SC im vergangenen Oktober.

    Als Assistenten fungieren in Franken Florian Lechner und Marcel Unger, Vierter Offizieller ist Tobias Endriß. Die beiden Videoassistenten heißen Florian Heft und Franz Bokop.
  10. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

  11. Charly Böttcher

    Charly Böttcher Fanclub-Mitglied

    Was mich hier nachdenklich stimmt ist die Tatsache, das es hier keine Niederlage getippt wurde trotz eines Auswärtsspiels.
    aniger60 gefällt das.
  12. VfLDiaspora

    VfLDiaspora unserVfL.de User

    BK und Riemann mit schlimmer Fehlerkette. Pantovic und Lee schwach ......
    Herr Bert gefällt das.
  13. Scheffkoch

    Scheffkoch unserVfL.de User

    66. Min und immer noch kein Zeichen von der Bank. Ist der Kader so schwach?
    aniger60 gefällt das.
  14. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Toll, Aufbaugegner VfL. Es wäre auch zu schön gewesen.
  15. riederwäldsche

    riederwäldsche unserVfL.de User

    Mist! Mit einem Sieg hätte man sich im Mittelfeld etabliert.
    Die Tabelle ist so verdammt eng.
  16. Scheffkoch

    Scheffkoch unserVfL.de User

    Wenn Du 1 Stunde schon nicht den Ball aufs gegnerische Tor bringen kannst und der eigene Trainer nicht eingreift...
    aniger60 gefällt das.
  17. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Thomas Reis (Cheftrainer VfL Bochum 1848): Glückwunsch an Greuther Fürth. Wir haben heute ein Spiel gesehen, das nicht unbedingt von fußballerischer Qualität geprägt war. Es war sehr kampfbetont. Wir wussten, dass Fürth eine spielstarke Mannschaft und gute Einzelspieler hat. Man hat gesehen, dass es in der ersten Halbzeit viele Umschaltmomente gab, in denen man nicht die hundertprozentige Bereitschaft gesehen hat, das Ding zu verteidigen. Wir haben es dem Gegner bei den Toren zu einfach gemacht, nach individuellen Fehlern haben wir den Ball nicht wegbekommen. Auch beim 2:1 hätten wir den Ball nur ins Aus klären müssen. Es ist ärgerlich, denn wir sind zwar verdient mit einem 0:1 in die Halbzeit gegangen, aber in Durchgang zwei hatten wir das Gefühl, dass was geht. Auf beiden Seiten war Kampf drin, am Ende ist es ärgerlich, dass wir ohne Punkte nach Hause fahren. Über ein Unentschieden hätten sich beide Mannschaften nicht beschweren dürfen.

    Stefan Leitl (Cheftrainer SpVgg Greuther Fürth): Danke für die Glückwünsche. Das Spiel hat für uns mit dem Pfostenschuss durch Havard Nielsen gut begonnen, da hätten wir schon in Führung gehen können. Danach hatten wir auf der Bank das Gefühl, dass Bochum es gut macht. Wir haben weniger Zugriff im Zentrum bekommen. Trotzdem gehen wir mit der Führung in die Pause. Danach haben wir umgestellt, weg vom 4-3-3. Dann hatten wir das Zentrum deutlich im Griff, sodass wir weniger Ballpassagen des Gegners zugelassen haben. Das 1:1 war natürlich ein individueller Fehler, vorher war nicht abzusehen, dass Bochum trifft, weil wir das Spiel unter Kontrolle hatten. Danach war es eine super Reaktion meiner Mannschaft, die den unbedingten Willen gezeigt hat, dieses Spiel noch zu gewinnen.

  18. Chamberlain1848

    Chamberlain1848 unserVfL.de User

    Was soll man groß sagen. Not gegen Elend war das am Samstag.
    Fürth war nicht unschlagbar und auch nicht wirklich gut, wir aber auch nicht. Vor dem 1-0 war es eine ganz blöde Fehlerkette von 3 Spielern, vor dem 2-1 eine von unseren Außenverteidigern.
    Aus dem Mittelfeld kam zu wenig, vor allem von der offensiven Dreierreihe. Lediglich Blum ist positiv aufgefallen. Pantovic und Lee hätten beide frühe raus gemusst. Lee hat gute Ideen, ist auch immer gut am Ball, aber dem fehlt die Torgefahr. Oft genug sah es so aus, als hätte er genug Zeit und Platz gehabt, um mal aus der Distanz zu schießen, hat sich aber dafür entschieden, den Ball noch mal abzuspielen. Dieses den Ball ins Tor tragen geht mir echt auf den Sack bei uns, keiner traut sich mal zu, aus der Distanz zu schießen. Was soll dabei schon passieren? Entweder hält der Torwart, jemand springt dazwischen, wir bekommen eine Ecke, der Gegner einen Abstoß oder wir machen ein Tor. Alles besser, als den Ball in der Vorwärtsbewegung zu verlieren und ausgekonter zu werden.
    Pantovic ist einfach echt nicht Zweitligatauglich. In allen Belangen. Läuferisch nicht, kämpferisch nicht und auch am Ball nicht. Da ist nichts, wo man sagen kann, dass er uns weiter bringt. So leid es mir tut. Warum nicht mal JOT rechts offensiv einsetzen? Der hat schon oft genug sein Tempo und seine Ballsicherheit gezeigt, der will auch sicher spielen und würde es meiner Meinung nach besser machen, als Pantovic.
    Mit Wintzheimer und auch Zoller kam nach vorne noch etwas Schwung rein, verstehe aber nicht, wieso man ausgerechnet Blum auswechselt. Außer er war Platt, aber danach sah es eigentlich nicht so aus.

    Naja, was bleibt ist die Erkenntnis, dass man aus 16 Spielen grade mal 17 Punkte geholt hat und aus 32 Spielen im Kalenderjahr grade mal 34. 7 Siege aus 32 Spielen, bzw. 3 aus 16 in der Saison, dazu in den letzten 1,5 Jahren grade mal 3 Auswärtsspiele gewonnen. Das sind zahlen eines Absteigers und wir können froh sein, dass die Liga so schwach ausgeglichen ist und die ein oder andere Mannschaft dabei ist, die noch schwächer ist.
    Ich mache mir nach wie vor große Sorgen um den Verein, langsam muss man auch mal ein paar Spiele am Stück gewinnen, zumindest auch zuhause, wenn man es bekanntlich auswärts niemals schafft, was mitzunehmen.
    Und da darf man sich von den Siegen gegen Nürnberg, die gegen den Trainer gespielt haben und Aue, die keine Lust hatten, aktiv Fußball zu spielen, nicht blenden lassen. Nach eine Schritt nach vorne kommt viel zu oft ein Rückschritt.
    Der Mannschaft fehlt es komplett an Konstanz und man scheint einfach schnell zu Selbstzufriedenheit zu neigen. Das muss schleunigst abgelegt werden.
    Ich hoffe, dass wir aus den letzten 2 Spielen in diesem Jahr noch 4 Punkte holen, damit die Zeit über Weihnachten nicht all zu hart wird und dass wir im Winter mit Reis eine vernünftige Vorbereitung hinlegen und an den richtigen Stellschrauben gedreht wird.

    Ich habe vor der Saison gesagt, dass es die ganze Saison gegen den Abstieg gehen wird, von daher war ich drauf vorbereitet, aber absteigen will doch nun niemand von uns. Dann sind wir am Ende. Einfach den Arsch aufreißen für ein halbes Jahr jetzt und alles dafür tun, damit wir am Ende über dem Strich stehen.
    Glück auf!
  19. Scheffkoch

    Scheffkoch unserVfL.de User

    Pantovic gehört zu den Spielern, die wie Losilla in jedem Spiel enorm viele km machen. Der langsamste ist er als Aussen auch nicht gerade. Ihm geht Zielstrebigkeit und Torgefahr leider ab. Das sehe ich auch.
    Herr Bert gefällt das.
  20. Chamberlain1848

    Chamberlain1848 unserVfL.de User

    Naja, ich kann auch 11 Marathonläufer auf den Platz stellen, die laufen dann zwar viel, können aber auch nicht Fußball spielen.

Diese Seite empfehlen