Holen wir gegen den FCN weitere Punkte zu Hause oder überrascht uns der Glubb?

Dieses Thema im Forum "Anpfiff" wurde erstellt von BomS, 13. Januar 2021.

?

Wie endet das Spiel gegen den FCN?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 16. Januar 2021
  1. Sieg

    8 Stimme(n)
    61,5%
  2. Unentschieden

    3 Stimme(n)
    23,1%
  3. Niederlage

    2 Stimme(n)
    15,4%
  1. VfLDiaspora

    VfLDiaspora unserVfL.de User

    Bisher ordenlixches Spiel, dass allerdings so oder so augehen kannn ..
  2. Charly Böttcher

    Charly Böttcher Fanclub-Mitglied

  3. BomS

    BomS Administrator

    Was ein hartes hartes hartes Stück Arbeit heute. Jesses, das war mehr Schwitzen als gegen Darmstadt. Der FCN war der unangenehme Gegner wie erwartet. Die haben uns das Leben sehr schwer gemacht und sind auch nicht unverdient in Führung gegangen. Glücklicherweise hat die Truppe immer direkt eine Antwort parat, wenn man zurückliegt - wie zuletzt gegen die Lilien.
    In Halbzeit 2 waren wir dann gar nicht gut im Spiel und der FCN ließ die klare Chance zur Führung liegen. Dann kam aber Tesche und wie der kam - mit einem Tor des Monats.
    Dieser Sieg war wieder ein Sieg des Willens. Jetzt bis Montagabend genießen wir Platz 1!
    aniger60, Jannek und Scheffkoch gefällt das.
  4. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Spitzenreiter :p034:Spitzenreiter:p034:Spitzenreiter:p034:
    Hoffi65, aniger60 und OKM gefällt das.
  5. Kalimero69

    Kalimero69 unserVfL.de User

    Ein ganz kleines bisschen schmeichelhaft, aber wenn du oben stehst, gewinnst du diese Spiele eben auch und wir stehen ja oben. . Holtmann und Tesche herausragend. Hoffentlich keine Verletzung bei Holtmann. Prima Jungs !!!!!!
    Jannek gefällt das.
  6. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Thomas Reis (Cheftrainer VfL Bochum 1848): Wir haben heute ein ordentliches Spiel gemacht. In den ersten paar Minuten hat mir ein bisschen die Spannung gefehlt. Wir haben es danach relativ gut hinbekommen. Wir wussten, dass Nürnberg eine hohe individuelle Klasse hat. Wir haben versucht zu vermeiden, dass wir uns zu lange mit dem Ball im Zentrum aufhalten, das haben wir leider ein, zwei Mal nicht geschafft. So ist dann auch das Gegentor gefallen. Da habe ich nicht gesehen, ob es vorher ein Foul an Robert war oder nicht. Im Moment ist es aber so, dass wir dann schnell wieder ins Spiel kommen. Es war wichtig, dass wir schnell den Ausgleich gemacht haben. In der zweiten Halbzeit war es ein kampfbetontes Spiel, in dem man immer das Gefühl hatte, dass auf beiden Seiten etwas passieren kann. Wir hatten auch das nötige Glück, dass der Fehler von Armel nicht bestraft wurde. Und Robert Tesche befindet sich gerade in seinem zweiten Frühling. Sensationell, wie er das 2:1 mit seinem schwachen linken Fuß geschossen hat. Dann hat er auch noch bei der Standardsituation schnell geschaltet. Wir sind unheimlich glücklich, dass wir weiter auf der Erfolgswelle reiten können. Aber es war ein hartes Stück Arbeit und auch wenn der Sieg über 90 Minuten verdient war, gab es die Phase, in der die Partie hätte kippen können. Deswegen sollten wir alle auf dem Teppich bleiben, denn die Liga ist eng und es entscheiden Kleinigkeiten. Wir sind froh, die drei Punkte hier behalten zu haben und den Tag morgen auch mal genießen zu können.

    Robert Klauß (Cheftrainer 1. FC Nürnberg): Glückwunsch an Bochum zum Heimsieg. In Summe war der Erfolg für den VfL verdient. Wir haben zwei unterschiedliche Halbzeiten gesehen. Mit dem ersten Durchgang war ich nicht zufrieden. Auch wenn es da 1:1 steht, gab es Dinge, die wir verbessern können. In der zweiten Halbzeit hatten wir eine gute Phase, bis zum Gegentor waren wir gut im Spiel. Wir haben das Spiel auf Augenhöhe gestaltet und hatten vorne Situationen die wir nutzen können, da müssen wir sogar das 2:1 machen. Danach hat man die Bochumer Qualität gesehen und wir haben nach einem Standard noch das 3:1 kassiert, sodass die Niederlage am Ende verdient war. Wir haben die entscheidenden Duelle verloren, das war der Knackpunkt. Wir wussten, dass der VfL sehr zielstrebig und vertikal spielen kann und gut auf die zweiten Bälle geht. Das wollten wir verhindern, haben es aber nicht über 90 Minuten geschafft. Wenn man sich die Zweikampfwerte anschaut, dann waren wir in diesem Bereich unterlegen, in den anderen Punkten waren wir auf Augenhöhe. Gegen eine solch robuste und abgezockte Mannschaft wie den VfL Bochum muss man die direkten Duelle gewinnen, wenn man bestehen will. Vor jedem Gegentor haben wir genau die verloren, da müssen wir besser werden

    Zuletzt bearbeitet: 16. Januar 2021
  7. riederwäldsche

    riederwäldsche unserVfL.de User

    Ist bis jetzt eine Saison wie gemalt, war eigentlich nicht so geplant. ;)
    Hoffentlich bleibt man jetzt oben dran!
    aniger60 gefällt das.
  8. OKM

    OKM Moderator

    Ouh...da trog mich meine Vorerwartung...na gut, gehofft hatte ich ja dürfen!:D
    aniger60 gefällt das.
  9. Scheffkoch

    Scheffkoch unserVfL.de User

    Bis jetzt spielen die Kieler mit und reihen sich wie schon Fürth hinter unserem VfL ein. :cool:

    Dem HSV zur Nachahmung empfohlen. :)
    Kalimero69 gefällt das.
  10. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Noch ist das Spiel nicht nicht zu Ende, und man soll das Fell des Bären.....;zwincker;
  11. panther

    panther Fanclub-Mitglied

    Mir reicht es absolut, wenn der Abstand nach hinten wächst. Ziel muss es sein, 4 Punkte Vorsprung zum Dritten zu bekommen und dann Gönnerhaft ein Spiel zu verlieren. Ein Detail in meinem perfekten Plan.

    Nochmal sehr gerne zum Spiel und meinem erneuten Haar in der Suppe. Der Coach wechselt dennoch zu spät !
  12. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Ich sehe das so, solange am Ende drei Punkte auf der Habenseite landen, ist mir das vollkommen egal wann oder ob er überhaupt wechselt. Ich denke, er wechselt z.Zt auch nur um Spieler bei Laune zu halten, oder wenn wie bei Holtmann irgendwo was zwickt.
    Hoffi65, Scheffkoch und Jannek gefällt das.
  13. Scheffkoch

    Scheffkoch unserVfL.de User

    Ein Wechsel spll etwas positives bewirken, birgt aber gleichzeitig Risiken.
  14. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

  15. Hoffi65

    Hoffi65 unserVfL.de User

    Man kann mit Wechseln auch das Mannschaftsgefüge ein paar Minuten so durcheinander bringen, das der Gegner davon zählbar profitiert. Das passiert in der letzten Zeit nicht mehr, war aber der Grund, warum zB. das Spiel gegen Pauli ein Unentschieden, statt ein Sieg wurde. Egal, vergossene Milch....
    Die Jungs sind selbst in der Nachspielzeit noch torhungrig. Der 'Verwaltungsmodus' nach einer Führung, auch wenn das Spiel erst ein paar Minuten läuft, scheint der Vergangenheit anzugehören und damit ist, meiner Meinung nach, schon mal der Hauptgrund für Niederlagen oder Punkteteilungen abgehakt.
    Jannek und Scheffkoch gefällt das.
  16. Konni

    Konni unserVfL.de User

    Hallo VfL-Fans,

    Das war so ein Spiel, wo ich lange Zeit mit 1 Punkt zufrieden gewesen wäre.
    Der FCN ist besser, als es die Tabelle zeigt und war in der 2. HZ gleichwertig. Wir hatten Durchhänger und in der IV einen Aussetzer.
    Als ich in Gedanken schon mit überlegt habe, Stürmer ein oder Punkt halten, kamen diese 2 Hämmer von Tesche.

    Mit blau-weißen Grüßen

    Konni
  17. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Oli Hilbring (Olis Cartoons) hat mal wieder trefflich den VfL für sich genutzt. :smilie_trink_033:

    139512404_10158766902902296_6134300950254119883_o.jpg

Diese Seite empfehlen