Halten wir uns schadlos in Flensburg oder führt die Weiche uns in das Pokal-Aus?

Dieses Thema im Forum "Anpfiff" wurde erstellt von BomS, 15. August 2018.

?

Wie endet das Spiel in Flensburg?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 18. August 2018
  1. Sieg nach 90 Minuten

    10 Stimme(n)
    90,9%
  2. Sieg nach 120 Minuten

    1 Stimme(n)
    9,1%
  3. Sieg nach Elfmeterschießen

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. Aus - egal wie...

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. BomS

    BomS Administrator

    Flensburg1819-Ausw.-Pokal.jpg

    Liebe Freunde der ersten Pokalrunde,


    am Sonntag trifft unser VfL um 15.30 Uhr in der ersten Runde des Pokals auf Viertligist Weiche-Flensburg. In die neue Spielzeit gestartet ist unser VfL mit einem Sieg und einer Niederlage. Am vergangenen Wochenende gewannen wir mit 2:0 beim MSV Duisburg nach Toren von Sam und Ganvoula, den Saisonauftakt hingegen verloren wir mit 0:2 gegen den 1. FC Köln.

    Die Bilanz des VfL in den letzten 10 Jahren
    Blickt man zurück auf die letzten 10 Jahre des VfL im Pokal, gilt festzuhalten, dass wir bis auf das Aus vor zwei Jahren beim FCA Walldorf mit 3:4 nach Verlängerung und dem Aus bei den Kickers Offenbach mit 0:3 in der Spielzeit 2010/2011 zumindest Runde 1 immer überstanden.

    2008/09 kamen wir in Münster mit 6:5 nach Elfmeterschießen weiter, 2009/2010 gewannen wir mit 1:0 bei den SF Lotte, 2011/2012 setzten wir uns mit 5:3 nach Elfmeterschießen in Rostock durch, 2012/2013 mit 2:0 bei Heidenheim, 2013/2014 mit 3:1 beim Bahlinger SC, 2014/2015 mit 2:0 gegen den VfB Stuttgart zu Hause, 2015/2016 mit 5:0 beim FSV Salmrohr und in der vergangenen Spielzeit mit 5:2 beim FC Nöttingen.

    Gegner Flensburg mittelmäßig in die Saison gestartet
    Der Meister der Regionalliga Nord, der SC Weiche Flensburg, der in der vergangenen Spielzeit in den Aufstiegs-Play-Offs an Energie Cottbus scheiterte, ist durchschnittlich in die Saison gestartet. Mit nur fünf Punkten aus vier Spielen ist man Tabellen-8. und spielte zuletzt zu Hause 1:1-Remis gegen Hannovers 2. Mannschaft, welche von Christoph Dabrowski trainiert wird. Erstmalig für den Pokal qualifizierte sich Flensburg durch einen 3:0-Finalsieg gegen den Husumer SV.

    Verein wurde 1930 gegründet
    Der Sport-Club Weiche Flensburg von 1908 e. V. oder kurz SC Weiche Flensburg 08 genannt, wurde 1930 als Eisenbahner Turn- und Sportverein Flensburg-Weiche von 1930 e. V. gegründet und war als ETSV Weiche Flensburg bekannt, nahm aber zum 01.07.2017 die Mitglieder von Flensburg 08 auf und erhielt seinen heutigen Namen. Die Fußballabteilung selbst wurde erst 1932 gegründet.

    Zweitligaerfahrung hat nach erster Begutachtung des Kaders Angreifer Empen, der bei St. Pauli auf zwei Zweitliga-Einsätze kam und ein Spiel davon gegen uns bestritt – in der Saison 2016/2017 beim 1:1 am Millerntor.

    Durchaus bekannter sein könnte auch der Trainer von Weiche-Flensburg, Daniel Jurgeleit, der mit 117 Toren im Unterhaus sechsbester Torschütze in der ewigen Zweitligatorjägerliste ist, seine Karriere bei Union Solingen begann, aber später mit dem FC Homburg unter anderem erfolgreich war und auch in der Bundesliga spielte. Danach spielte er bis auf seine Zeit bei der SpVgg Unterhaching vornehmlich im Norden Deutschlands beim VfB Lübeck, Eintracht Braunschweig und Holstein Kiel.


    Noch keine Begegnungen gegen Flensburg
    Wie so oft gab es noch keine direkten Partien gegen den Pokalgegner in Runde 1.

    Sam und Gyamerah gesperrt - Wie stellt Dutt auf?
    Sam sah am Samstag Rot und wurde für drei Spiele gesperrt, fehlt somit also auch in Flensburg. Ebenfalls gesperrt ist Gyamerah noch, der noch eine Sperre vom Paderborn-Spiel aus dem Vorjahr absitzen muss nach seiner gelb-roten Karte. Fehlen dürften Maier, der im Pokal sicher noch geschont wird. Außerdem fehlen dürften Kraft, Bandowski und Eisfeld. Die Aufstellung könnte wie folgt aussehen:

    Dornebusch (Riemann) – Celozzi, Fabian (Leitsch), Hoogland, Perthel – Janelt, Losilla – Kruse, Pantovic (Saglam), Weilandt – Hinterseer (Ganvoula).

    Flensburg zuletzt in einem 3-5-2
    Das letzte Spiel bestritt Flensburg in einem 3-5-2 mit folgender Elf:

    Kirschke - Paetow, Thomsen, H. Ostermann - K. Njie, D. Hartmann, Jürgensen, Hasanbegovic, F. Meyer- Empen, Isitan.

    Wie endet das Spiel in Flensburg?
    Natürlich gilt es vor den Unwägbarkeiten im Pokal zu warnen, damit man keinen Schiffbruch erleidet. Aber sollte unsere Elf konzentriert aufspielen, sollten wir in Flensburg mit 2:0 gewinnen.
    OKM gefällt das.
  2. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Ich glaube an einen Sieg nach 90 Minuten. Ich erwarte einfach ein couragiertes und konzentriertes Auftreten unserer Profis.
  3. Charly Böttcher

    Charly Böttcher Fanclub-Mitglied

    Das erwarte ich eigentlich auch. Zu bedenken ist aber:
    Weiche hat letzte Saison sehr gut gespielt. Hat Havelse (dem VfL gut bekannt) weit hinter sich gelassen, alle U23 der Bundesligisten aus dem Norden hinter sich gelassen und ist an Aufstieg zur 3.Liga nur denkbar knapp an Cottbus gescheitert.
    Die neue Saison läuft nicht so gut. Aber das sollte den VfL nicht in Sicherheit wiegen.
    Für Weiche ist es DAS Spiel überhaupt. Die werden kämpfen bis zum umfallen. Solche Spiele sind extrem schwer.
    Wenn unsere Profis wie Profis auflaufen dürfte es aber keine Probleme geben.
    Glück Auf!
    Jannek gefällt das.
  4. flens

    flens unserVfL.de User

    Wer ne kleine Stadtfuehrung moechte darf sich gerne bei mir melden! Fuern kaltes Fiege zeig ich euch die netten Ecken oder besten Straende!!
    Jannek, OKM und Herr Bert gefällt das.
  5. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    csm_rohde_hp_0a8498f783.jpg

    Rohde pfeift das Pokalspiel in Flensburg

    Schiedsrichter René Rohde leitet die Erstrunden-Partie im Rahmen des DFB-Pokals am Sonntag (15:30 Uhr) zwischen dem SC Weiche Flensburg 08 und dem VfL Bochum 1848. Der 37-jährige Diplom-Ingenieur aus Rostock wird dabei an den Seitenlinien von den Assistenten Marcel Unger (Halle/Saale) und Florian Lechner (Hornstorf) sowie dem Vierten Offiziellen Max Burda (Berlin) unterstützt.

    Rohde, der seit 2009 als DFB-Schiedsrichter aktiv ist und seit 2013 insgesamt 41 Zweitliga-Spiele geleitet hat, war bis dato drei Mal mit von der Partie, wenn der VfL Bochum 1848 gespielt hat. Gegen den TSV 1860 München gab es im Mai 2014 eine 0:2-Niederlage, die beiden Heimspiele gegen den 1. FC Heidenheim im Oktober 2016 und den SV Darmstadt 98 im Februar diesen Jahres konnte der VfL unter der Leitung von Rohde jeweils mit 2:1 gewinnen.
  6. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

  7. OKM

    OKM Moderator

    Sehr nett...weiß aber nicht, ob von uns jemand vor Ort sein wird. Dennoch danke ....und bleib uns weiterhin treu und kiek mol ab un an in! :)
    Jannek gefällt das.
  8. Charly Böttcher

    Charly Böttcher Fanclub-Mitglied

    Ich, aber ohne Stadtrundfahrt.
    unservfl2
    OKM gefällt das.
  9. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

  10. VfLDiaspora

    VfLDiaspora unserVfL.de User

    Kruse verletzt oder kurzfrisitger Wechsel (Ausstiegsklausel)?
    Saglam auch nicht im Kader, hmmmm.
  11. VfLDiaspora

    VfLDiaspora unserVfL.de User

    Was ist das, was Ganvoula in HZ1 veranstaltet? Fussball nicht.
    Janelt, Cellozzi und Perthel ok.
  12. BomS

    BomS Administrator

    Und raus in Runde 1. Das war peinlich. Mehr gibt es dazu auch nicht zu sagen.
  13. Scheffkoch

    Scheffkoch unserVfL.de User

    Eine Leistung ähnlich wie gegen DU, nur mit anderem Ergebnis. Habe die Wechsel nicht verstanden, bekomme es aber sicherlich noch erklärt.
    Zuletzt bearbeitet: 19. August 2018
  14. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Planlos, hilflos ergibt erfolglos. Erschreckend für mich, wie unsere Profis sich teilweise abkochen haben lassen. Selbst Laufduelle sind in die Hose gegangen. Diese hilflosen hohen Bälle in den Strafraum zeugen auch nicht von Ideenreichtum.

    Fazit verdiente Niederlage. Wir haben ein massives Problem in der Offensive und im offensiven Mittelfeld. Kein gescheiter Pass in die Spitze, keine rausgespielten Chancen.

    Es gibt noch viel zu tun.
    Scheffkoch gefällt das.
  15. panther

    panther Fanclub-Mitglied

    Kein Widerspruch und das obwohl der Sportskamerad Riemann noch nicht einmal im Tor war. Genau so macht man sich gleich wieder ganz viel kaputt. Kein Ergänzungsspieler drängt sich auf, einfach nur schlecht und somit : Herzlichen Glückwunsch in den hohen Norden, das war sogar verdient !!!
  16. riederwäldsche

    riederwäldsche unserVfL.de User

    Wieder einmal ein übles Fussball-Wochenende... :(
  17. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Positiv: Wir können uns voll und ganz auf den Ligabetrieb konzentrieren, und brauchen uns nicht mit den Nebenkriegsschauplätzen beschäftigen. :kopfball:
  18. VfLDiaspora

    VfLDiaspora unserVfL.de User

    Wenns so weiter geht entstehen ganz andere Nebenkriegsschauplätze als der DFB Pokal ......
  19. Werne-Ost

    Werne-Ost unserVfL.de User

    Gut, dann melden wir uns im nächsten Jahr einfach vom Pokal ab. Das dritte Mal in Folge gehen einen unterklassigen Gegner rausgeflogen, zwei Mal sogar in Runde 1. Es gibt also ein massives Einstellungsproblem und in Zukunft sollten wir dem aus dem Weg gehen.

    Bin mal gespannt, ob man diese Saison auch erst wieder 20 Spieltage verstümpert, bevor man die richtige Einstellung findet.
  20. Charly Böttcher

    Charly Böttcher Fanclub-Mitglied

    ....ein gebrauchter Tag.
    Ich habe vor Weiche gewarnt.
    Aber keiner hört auf mich.
    Und zu trinken gab es auch nichts.
    Einfach zum heulen.

Diese Seite empfehlen