"Gerechter und fairer": DFB sieht Video-Assistent als Erfolg

Dieses Thema im Forum "Die Lage in den Ligen" wurde erstellt von Herr Bert, 13. Juni 2019.

  1. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Nach der Testsaison 2017/18 wurde der Video-Assistent in der Bundesliga 2018/19 offiziell eingeführt. Nach dieser ersten Spielzeit mit Video-Assistent hat der Deutsche Fußball-Bund ein positives Fazit gezogen. Nach Angaben des Verbandes konnten 82 Fehlentscheidungen verhindert werden - und damit mehr, als noch im Jahr zuvor.

    Ganz anders die Stimmung beim DFB. Der Verband präsentierte nun Zahlen, die den Videobeweis in positivem Licht erstrahlen lassen: Hatte der Video-Assistant-Referee im Vorjahr noch 64 fehlerhafte Entscheidungen der Schiedsrichter korrigiert, beweist die Steigerung der Aufklärungsrate um 128 Prozent laut DFB, dass der Fußball in der höchsten deutschen Spielklasse durch das technische Hilfsmittel kontinuierlich gerechter werde.

    "Diese Situationen wären ohne zusätzliche Unterstützung aus dem Kölner Video-Assist-Center falsch bewertet worden und hätten in den meisten Fällen vermutlich zu einem anderen Spielverlauf sowie einem anderen Ergebnis geführt", freute sich Dr. Jochen Drees, fachlicher Projektleiter für den Bereich Video-Assistent beim DFB über die positiven Zahlen. Die logische Schlussfolgerung: Der Fußball in der Bundesliga ist "durch die Arbeit des Video-Assistenten gerechter und fairer geworden".

    Dass nicht alles Gold ist, was glänzt, musste aber auch der DFB teilweise eingestehen: 19 "falsche Eingriffe" wurden im Verlauf der Saison festgehalten. Laut Drees müssen diese Werte aber "unbedingt differenziert betrachtet werden", da es trotz dieser "in der Statistik als falsch definierten Eingriffe" lediglich nur "in zwei Fällen zu einer regeltechnisch falschen Entscheidung durch den Schiedsrichter im Stadion gekommen" sei. Bei den 17 übrigen Interventionen hätten die jeweiligen Schiedsrichter nach ihren On-Field-Reviews den Kölner Keller jeweils überstimmt und somit eine richtige Entscheidung gefällt.

    Quelle und mehr: Kicker.de
  2. OKM

    OKM Moderator

    Ich habe da die Kriterien: Spontanität, Emotionaliät und kein Ende der Diskussionen noch hinzuzufügen...

Diese Seite empfehlen