Ganvoula rettet VfL in Runde 2

Dieses Thema im Forum "Anpfiff" wurde erstellt von Herr Bert, 10. August 2019.

  1. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    VfL Pokal.jpg

    Der VfL Bochum 1848 steht in der zweiten Runde des DFB-Pokals. Nach 1:0-Führung lag die Mannschaft von Cheftrainer Robin Dutt gegen den Fünftligisten KSV Baunatal zur Halbzeit 1:2 zurück. In Durchgang zwei kämpfte sich der VfL wieder heran und geht Dank eines Doppelschlags von Silveré Ganvoula als Sieger vom Platz.

    Cheftrainer Robin Dutt änderte die Startelf im Vergleich zum jüngsten 3:3 gegen Arminia Bielefeld auf vier Positionen. Für die beiden Angeschlagenen Saulo Decarli und Danny Blum schickte er Armel Bella-Kotchap und Simon Zoller ins Rennen. Zudem durfte Thomas Eisfeld für Vitaly Janelt beginnen. Dominik Baumgartner ersetzte Jordi Osei-Tutu, der zunächst auf der Bank platznahm.

    3.: Die erste Möglichkeit für den VfL: Maier zeiht aus halbrechter Position kurz vorm Sechzehner ab, doch der Ball segelt über die Latte.

    10.: Der VfL beherrscht die Anfangsphase und verzeichnet viel Ballbesitz. Vorne fehlen noch die Abschlüsse, doch hinten steht die Dutt-Elf sicher und lässt den Gastgeber nicht in den Strafraumen kommen.

    15.: Baumgartner passt in den Lauf von Ganvoula, der marschiert die rechte Außenbahn entlang, doch seine Hereingabe wird von einem Baunataler geklärt.

    17.: TOR! Zoller wird im Strafraum unsanft von den Füßen geholt – Elfmeter für den VfL. Ganvoula tritt an und haut den Ball rechts unten rein. Der KSV-Keeper segelt währenddessen in die linke Ecke.

    23.: Erste Möglichkeit für die Gastgeber: Nach einem Foul von Baumgartner kurz vor der Sechzehnmeterkante segelt der Freistoß jedoch weit über den Kasten von Manuel Riemann.

    25.: Fast der Ausgleich! Nach einem Einwurf kommt Nico Müller frei zum Schuss und haut dem Ball volley unter die Latte. Der Ball springt jedoch wieder aus dem Tor heraus.

    32.: TOR! Das gibt es nicht, der KSV Baunatal gleicht aus. Nach einem Eckball steigt Maximilian Blahout am höchsten und köpft zum 1:1 ins lange Eck.

    34.: Der VfL will seine Führung wiederherstellen. Lees Hereingabe von der Sehzehnerkante findet Ganvoula, der jedoch knapp über das Tor köpft.

    35.: Baumgartner bekommt kurz vor dem Tor nicht genug Druck hinter seinen Kopfball. Kein Problem für KSV-Keeper Pascal Bielert.

    45.+2: TOR! Der KSV Baunatal dreht das Spiel. Nico Schrader steht in der Mitte völlig frei und vollendet nach gutem Zuspiel von Rolf Sattorov zum 2:1 für Baunatal.

    Halbzeit: Pause in Baunatal – es steht 2:1 für den KSV! Nach dem Führungstreffer der Blau-Weißen durch Ganvoula per Strafstoß bekamen die Hausherren Mitte der ersten Halbzeit immer mehr Aufwind. Nach einer halben Stunde glichen sie zunächst per Kopfball aus, in der Nachspielzeit dann der Supergau: Schrader dreht das Spiel komplett.

    46.: Der Cheftrainer reagiert und bringt Tom Weilandt für Thomas Eisfeld in die Partie.

    51.: soares setzt sich auf der linken Seite durch und gibt weiter auf Lee. Der zieht aus 16 Metern ab, doch KSV-Keeper Bielert pariert.

    53.: Zweiter Wechsel beim VfL: Dominik Baumgartner macht Platz für Milos Pantovic.

    55. Lee sieht nach einem Wortgefecht mit einem KSV-Spieler die Gelbe Karte. Auslöser dafür war ein grobes Foul an Weilandt, für das es einen Freistoß gibt.

    56.: Maier bringt diesen in den Strafraum. Ganvoula setzt sich durch, doch sein Kopfball wird von Bielert abgefangen.

    59.: Dritter Wechsel bei den Blau-Weißen: Ulrich Bapoh kommt für Lee.

    60. Bapoh sorgt direkt für Wirbel, steckt die Kugel auf Zoller durch, der die Kugel auf Höhe des Elfmeterpunkts nicht verwertet bekommt.

    69. Der VfL mit einer Großchance von Pantociv, doch der KSV-Keeper rettete per Fußabwehr.
    70.: TOR! Endlich! Da ist der Ausgleich für den VfL. Ganvoula trifft nach Vorlage von Bapoh zum 2:2.

    73: TOR! Bochum liegt wieder vorn! Zuerst scheitert Gavoula am Lattenkreuz, dann bringt er den Ball doch noch im Nachschuss über die Linie – 3:2!

    77.: Zoller muss länger auf dem Platz behandelt werden, ihn hat es bei einem Foulspiel am Knie erwischt, doch er kann weitermachen.

    78.: Da hat nicht viel gefehlt! Zoller mit dem Abschluss aus kurzer Distanz, doch die Kugel geht knapp vorbei.

    81.: Losilla nimmt Maß probiert es mit einem wuchtigen Schuss aus der Distanz. Bielert bekommt im letzten Moment die Arme hoch und klärt zur Ecke.

    84.: Zoller frei vor dem KSV-Gehäuse, doch der Ball springt ihm vom Fuß.

    90.: Es gibt noch einmal vier Minuten oben drauf.

    Ende: Der VfL geht in Führung, verliert die Führung und gewinnt sie wieder. Am Ende steht es nach drei Ganvoula-Toren 3:2 für die Blau-Weißen. Für die Dutt-Elf geht die Reise im DFB-Pokal in die nächste Runde.
    Zuletzt bearbeitet: 10. August 2019

Diese Seite empfehlen