Dritte Niederlage in Folge

Dieses Thema im Forum "Frauen und Mädels" wurde erstellt von aniger60, 9. September 2018.

  1. aniger60

    aniger60 Moderatorin

    Wie ich heute vorort erfahren musste, haben unsere Regionalliga West Damen beim SV Budberg mit 1:3 verloren. :cry:
    Die Budbergerinnen führen die Tabelle an.
  2. Scheffkoch

    Scheffkoch unserVfL.de User

    Solle aber auch nicht gut gespielt haben. Der Trainer zumindest war nicht angetan.
  3. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Die VfL-Frauen blieben auch im dritten Spiel in Folge ohne Punkte. Nach einer katastrophalen ersten Hälfte gab es beim Aufsteiger SV Budberg eine 1:3-Niederlage. Erneut wurde es dem Gegner zu leicht gemacht.

    Bereits nach drei Minuten gingen die Gastgeberinnen mit der ersten Chance des Spiels in Führung. Die Bochumer Abwehr war auf der linken Seite überlaufen worden und die Hereingabe konnte Budbergs Stürmerin aus fünf Metern freistehend verwerten. Wie erwartet hatten die VfL-Frauen mehr Spielanteile, doch zunächst reichte es nur zu Möglichkeiten durch Weitschüsse. Nach einer Viertelstunde hatte Torhüterin Vrataric Glück, dass sie von der Schiedsrichterin nach einem Foul außerhalb des Strafraumes nicht des Feldes verwiesen wurde. Als in der 25. Minute eine Spielerin aus Budberg erst Amelie Fölsing abhängte, Chantal Meißner zweimal umspielte und auch unserer Torhüterin keine Chance ließ, stand es plötzlich 2:0. Weitere große Unsicherheiten in der Abwehr führten nur drei Minuten später zum dritten Gegentreffer (28.). Kurz darauf hatte Celine Demirönal zumindest die Chance zum Anschlusstreffer, doch sie vergab aus kurzer Entfernung. In der Nachspielzeit musste Janine Angrick für die schon geschlagene Torhüterin auf der Linie klären (45.+2).

    In der Halbzeitpause reagierte Trainer Büsser und brachte mit Burcu Özkanca, Gizem Kilic und Valentina Vogt gleich drei neue Spielerinnen. Nun entwickelte sich eine Partie, die nur noch in Richtung Budberger Tor lief. Gizem Kilic probierte es mit einem Schuss vom linken Strafraumeck, der Ball ging aber knapp über das Tor (56.). Nach gut einer Stunde konnte Janine Angrick einen schönen Sololauf nicht mit dem entsprechenden Abschluss zum Ende bringen (59.). Kilic gelang schließlich mit einem Schuss aus 20 Metern der Bochumer Anschlusstreffer (72.). Alle weiteren Bemühungen blieben allerdings erfolglos. Drei Minuten vor dem Ende der Begegnung wäre den Gastgeberinnen bei einem Konter fast noch der vierte Treffer geglückt.

    VfL Bochum 1848: Vrataric, Michelsen (46. Vogt), Meißner, Fölsing, Härle, Heep, Angrick, Lümmer, L. Buczkowski, Senking (46. Kilic), Demirönal (46. Özkanca)

    Tore: 1:0 (3.), 2:0 (25.), 3:0 (28.), 3:1 Kilic (72.)

Diese Seite empfehlen