DFL-Präsidium komplett - BVB nicht mehr vertreten

Dieses Thema im Forum "Die Lage in den Ligen" wurde erstellt von Herr Bert, 21. August 2019.

  1. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Das neue DFL-Präsidium steht - viele kleine Klubs sind dabei. Borussia Dortmund dagegen wird künftig nicht mehr im mächtigen Gremium vertreten sein.

    Der BVB ist damit nach dem Rückzug von Ligapräsident Reinhard Rauball nicht mehr in dem Gremium vertreten, das maßgeblich über die Geschäfte der Interessenvertretung der 36 Profiklubs entscheidet. Unter anderem wird auch über den Verteilungsschlüssel der TV-Gelder entschieden. Hier könnte es durch das Wahlergebnis künftig zu einer Verschiebung zugunsten der kleineren Klubs kommen.

    Quelle und mehr: Kicker.de

Diese Seite empfehlen