Der 9. Spieltag

Dieses Thema im Forum "Die Lage in den Ligen" wurde erstellt von Herr Bert, 1. Oktober 2019.

  1. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

  2. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Überblick: Erster gegen Letzter: VfB erwartet Wiesbaden

    Der 9. Spieltag startet mit einem Duell der Gegensätze: Tabellenführer Stuttgart erwartet Schlusslicht Wiesbaden. VfB-Verfolger HSV empfängt am Samstag Fürth. Welche Reaktion zeigt Hannover nach dem Nürnberg-Debakel in Dresden? Der Club will am Sonntag gegen St. Pauli nachlegen. Gelingt Bochum in Heidenheim der erste Sieg? Mit dem Derby Osnabrück gegen Bielefeld schließt der Spieltag am Montag ab.

    Die gute Nachricht aus Bochumer Sicht: Unter dem neuen Trainer Thomas Reis präsentiert sich der VfL stabiler und ist noch ungeschlagen. Die schlechte Nachricht: Mit drei Unentschieden in Folge tritt der noch sieglose Revierklub auf der Stelle - auf einem Abstiegsplatz. Der Frust im Umfeld steigt. Platzt der Knoten ausgerechnet in Heidenheim, das viermal nicht verloren hat (2/2/0)? Beim FCH läuft es. Mit Offensivspieler Thomalla und Torwart Eicher wurden die Verträge bis 2023 verlängert.

    Quelle und mehr: Kicker.de
  3. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Zur Feier des Tages: die Kicker-Elf des Tages:

    Unbenannt.jpg
  4. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Unbenannt.jpg

    Überblick: Bochum feiert ersten Sieg - Wehen Wiesbaden jubelt

    Der 9. Spieltag in der 2. Bundesliga endete mit dem Derby zwischen Osnabrück und Bielefeld - und einem weiterhin vorne mitmischenden DSC. Ganz vorne hat derweil der HSV die Tabellenführung wieder dem VfB Stuttgart abgejagt. Im Tabellenkeller bejubelte der VfL Bochum den ersten Saisonsieg. Hannover gelang in Dresden Wiedergutmachung.

    Die Bochumer erwischten beim 1. FC Heidenheim einen schwungvollen und effizienten Start: Zoller und Blum nach starker Vorarbeit von Maier schossen den VfL schon in der Anfangsviertelstunde verdient mit 2:0 in Führung. Allerdings kämpfte sich die Schmidt-Elf durch Leipertz' Anschlusstor schnell zurück (23.). Danach beruhigte sich die bis dahin flotte Partie merklich, so dass die Gäste aus dem Pott zur Pause vom ersten Saisonsieg träumen durften. Zumal im zweiten Abschnitt die Westdeutschen die Aufholjagd der Heidenheimer prompt mit dem frühen Tor weitestgehend zum 3:1 zum Erliegen brachten. Ganvoula stellte wieder den alten Zwei-Tore-Vorsprung her. In der Nachspielzeit markierte zwar Schimmer erneut den Anschlusstreffer für den FCH, aber die Bochumer brachten den Vorsprung über die Zeit und jubelten erstmals.

    Quelle und mehr: Kicker.de

Diese Seite empfehlen