Der 7. Spieltag

Dieses Thema im Forum "Die Lage in den Ligen" wurde erstellt von Herr Bert, 17. September 2019.

  1. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

  2. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Überblick: Vier Spiele am Samstag

    Am 7. Spieltag in der 2. Liga kommt es am Freitagabend zum Krisen-Duell zwischen Kiel und Hannover. Tags darauf will Stuttgart die eroberte Tabellenführung gegen formstarke Fürther verteidigen. Parallel erwartet Nürnberg Ex-Trainer Alois Schwartz und den KSC. Wiesbaden will den freien Fall gegen ungeschlagene Bielefelder stoppen. Am Sonntag strebt der HSV gegen Aue Wiedergutmachung für die Derby-Niederlage an. Davon euphorisiert läuft St. Pauli in Osnabrück auf.

    Der SV Sandhausen bekommt es mit dem VfL Bochum zu tun. Der SVS musste nach drei Siegen in Folge wieder eine Niederlage (0:1 beim KSC) hinnehmen. "Die Karlsruher wissen selbst nicht, warum sie gewonnen haben", wunderte sich Kapitän Diekmeier. Am Hardtwald wollen die Sandhäuser wieder effektiver auftreten. Der VfL ist auswärts noch ohne einen einzigen Punkt (0/0/3, 2:6 Tore) und hofft auf den ersten Dreier unter Trainer Thomas Reis. Vor allem möchte Bochum nicht erneut einem Rückstand hinterherlaufen: In sechs Ligaspielen geriet der Revierklub sechsmal in Rückstand.

    Quelle und mehr: Kicker.de
  3. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Unbenannt.jpg

    Überblick: HSV schießt sich Derbyfrust von der Seele - Dynamo siegt spät

    Der HSV zeigte sich von der Derbyniederlage gegen St. Pauli erholt und machte Aue den Garaus. Die Kiezkicker mussten sich indes mit einem Remis in Osnabrück begnügen, Dresden gewann gegen Regensburg dank eines späten Treffers. Der VfB Stuttgart hat durch einen glücklichen Erfolg gegen Fürth am 7. Spieltag die Tabellenführung verteidigt. Bielefeld lässt sich nach einem wilden Spiel in Wiesbaden nicht abschütteln. Für Nürnberg reichte es gegen den KSC wieder nur zu einem Punkt.

    Trotz guter Vorstellung reichte es für Bochum in Sandhausen nur zu einem Remis. Der VfL hatte es in der ersten Hälfte zunächst verpasst vorzulegen. Während der SVS nur hinterher rannte, hätten die Gäste mindestens einen Treffer erzielen müssen. Erst nach einer Ecke war Ganvoula zur Stelle und erlöste die Gäste. Doch Bouhaddouz besorgte für den SVS den am Ende glücklichen Treffer zum 1:1-Endstand.

    Quelle und mehr: Kicker.de

Diese Seite empfehlen