Der 33. Spieltag

Dieses Thema im Forum "Die Lage in den Ligen" wurde erstellt von Herr Bert, 7. Mai 2019.

  1. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Unbenannt.jpg

    Die Ausgangslage um der Aufstieg:

    Unbenannt.jpg

    Die Ausgangslage um den Abstieg:

    Unbenannt1.jpg
    Zuletzt bearbeitet: 7. Mai 2019
  2. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Überblick: Duisburg und Magdeburg droht der Abstieg

    Am vorletzten Spieltag der Saison 2018/19 finden alle neun Spiele am Sonntag um 15.30 Uhr statt. Die meiste Brisanz bietet das Aufeinandertreffen der beiden Aufstiegsanwärter SC Paderborn und dem Hamburger SV. Parallel ist Union Berlin im Ost-Duell gegen den 1. FC Magdeburg gefordert. Neben Letzterem hoffen auch der MSV Duisburg (gegen Heidenheim) und der FC Ingolstadt (gegen Darmstadt) auf wertvolle Punkte im Abstiegskampf.

    Wohl nur ein Sieg könnte die minimalen Rest-Chancen des FC St. Pauli im Aufstiegsrennen wahren. Zu Gast am Millerntor ist der VfL Bochum. Die Kiez-Kicker müssen dabei auf Flügelflitzer Miyaichi (5. Gelbe) verzichten. Der Revierklub konnte sich nach schweren Wochen mit einem 4:2-Sieg gegen Magdeburg rehabilitieren und hofft, in der Tabelle weiter klettern zu können.

    Quelle und mehr: Kicker.de
  3. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Unbenannt.jpg

    Überblick: 33. Spieltag: Magdeburg und Duisburg steigen ab

    Der Hamburger SV hat es nicht geschafft. Die Hanseaten verloren in Paderborn mit 1:4 und sind realistisch gesehen chancenlos im Kampf um den Aufstieg, da Union Berlin gegen Magdeburg gewann. Der FCM ist damit abgestiegen, genauso wie der MSV Duisburg (3:4 gegen Heidenheim). Auf Rang 16 liegt Ingolstadt (3:0 gegen Darmstadt) - nur Sandhausen (0:3 gegen Bielefeld muss noch zittern, von den Schanzern überholt zu werden.

    Der FC St. Pauli hatte vor dem Spieltag noch theoretische Chancen, aufzusteigen. Nach dem 0:0 gegen Bochum und den Ergebnissen in den anderen Stadien ist dies nun nicht mehr der Fall. Die Kiez-Kicker hatten besonders in Hälfte eins einige gute Möglichkeiten, doch Kapitän Allagui scheiterte am Aluminium und an VfL-Keeper Riemann. Holstein Kiel durchbrach die jüngste Mini-Serie von vier Spielen ohne Sieg (zuletzt drei Niederlagen) und verabschiedete sich mit einem 3:0-Sieg gegen Dynamo Dresden von seinen Fans. Die Tore erzielten Lee (19.), Meffert (69.) und Wahl (77.).

    Quelle und mehr: Kicker.de

Diese Seite empfehlen