Der 32. Spieltag

Dieses Thema im Forum "Die Lage in den Ligen" wurde erstellt von Herr Bert, 24. April 2018.

  1. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

  2. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Überblick: Lautern vor dem Aus - Keller-Duell am Kiez

    Vor dem 32. Spieltag stehen erst zwei Zweitliga-Starter für die kommende Saison fest: Magdeburg und Paderborn, die aus der 3. Liga aufsteigen. Dies spricht für die Spannung im Unterhaus. Am Freitag könnte Kaiserslautern in Bielefeld absteigen. Parallel spiel Bochum gegen Aue. Tags darauf kommt es zum Keller-Duell zwischen St. Pauli und Fürth. Außerdem hofft Darmstadt auf Punkte gegen Union. Am Sonntag liefern sich Kiel (in Ingolstadt) und Regensburg (in Duisburg) ein Fernduell um Rang drei. Das letzte Montagabendspiel der Saison tragen Nürnberg und Braunschweig aus.

    Mit Bochum und Aue begegnen sich zwei der drei passsichersten Teams der 2. Liga: Der VfL brachte 79,1 Prozent der Pässe zum Mitspieler (2.), der FCE 77,9 Prozent (3.). Der Revierklub ist nun schon seit acht Runden ungeschlagen (5/3/0) und peilt den dritten Heimsieg in Serie an. Für den Gegner aus dem Erzgebirge geht es dagegen nach wie vor um den Klassenerhalt. Die Veilchen haben nach zwei Niederlagen in Serie nur noch zwei Zähler Vorsprung auf den Abstiegsrelegationsplatz. Nun fallen mit Rizzuto (10. Gelbe) und Riese (5. Gelbe) gleich zwei Defensivstabilisatoren aus.

    Quelle und mehr: Kicker.de
  3. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Unbenannt.jpg

    Überblick: Kiel demontiert FCI und bleibt dran

    Für Nürnberg ist die Bundesliga-Rückkehr nach dem Sieg gegen Braunschweig greifbar. Nur weil Kiel zuvor Ingolstadt abgeschossen hatte, ist der Club-Aufstieg noch nicht perfekt. Duisburg bremste zugleich die Euphorie des Jahn und der FCH atmet auf. Kaiserslautern steht als erster Absteiger aus der 2. Liga fest, Düsseldorf als erster Aufsteiger in die Bundesliga. Derweil gelang sowohl St. Pauli als auch Darmstadt im Abstiegskampf ein Befreiungsschlag.

    Der Vormarsch des VfL Bochum hält unterdessen unvermindert an. Der Revierklub bezwang auch die weiterhin abstiegsbedrohten Auer mit 2:1 (1:1) und stockte sein Punktekonto wie Bielefeld auf 47 auf. Kruse mit einem frühen Tor - Gästecoach Hannes Drews wurde kurz darauf auf die Tribüne geschickt - sowie dem Siegtreffer zum 2:1 hieß der Matchwinner des VfL. Köpke hatte zwischenzeitlich für den FC Erzgebirge ausgeglichen. Nach Kempes Notbremse gegen Kruse spielten die Veilchen ab der 65. Minute in Unterzahl, zwölf Minuten später kassierten die Gäste den zweiten und letztlich entscheidenden Treffer. Bochum ist damit seit neun Runden ungeschlagen (6/3/0), Aue bleibt nach der dritten Niederlage in Folge bei 39 Zählern stecken.

    Quelle und mehr: Kicker.de

Diese Seite empfehlen