Der 15. Spieltag

Dieses Thema im Forum "Die Lage in den Ligen" wurde erstellt von Herr Bert, 29. November 2018.

  1. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Unbenannt.jpg

    Überblick: Ingolstadt und Bielefeld im freien Fall

    Am Freitag möchte Regensburg seine Serie von neun Spielen ohne Niederlage in Aue ausbauen. Tags darauf liefern sich die vier besten Teams der 2. Liga ein Fernduell: Spitzenreiter Hamburg spielt in Ingolstadt, Köln misst sich im Top-Spiel mit Fürth, Union Berlin will auch gegen Darmstadt ungeschlagen bleiben und St. Pauli empfängt Dresden. Am Sonntag will Duisburg seine neue defensive Stabilität auch gegen das offensivstarke Kiel nachweisen.

    Der Einstand von Magdeburgs neuem Trainer Michael Oenning ging in den Schlussminuten noch in die Hose (2:3 in Fürth). Allerdings bot der FCM mutigen Fußball mit mehr Offensivdrang und Kombinationsfreude. "Das ist der Weg, den wir unbedingt weiter verfolgen müssen", bekräftigt Oenning, der die Elbestädter in einem 3-5-2-System aufgestellt hatte. Entsprechend will der Aufsteiger das Visier auch im anstehenden Heimspiel gegen das spielstarke Bochum hochklappen. Der VfL hat keines seiner letzten sechs Spiele verloren (3/3/0) und strahlt viel Dominanz aus. "Wir wollen uns natürlich im oberen Tabellendrittel festbeißen", formuliert Coach Robin Dutt die eigenen Ansprüche.

    Quelle und mehr: Kicker.de
  2. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Unbenannt.jpg

    Überblick: 15. Spieltag: Union weiter ungeschlagen - HSV bleibt vorn

    Am Sonntag setzte sich Kiel locker in Duisburg durch, Heidenheim gewann ebenfalls auswärts in Sandhausen. FCM-Trainer Michael Oenning holte bei seinem Heim-Debüt einen Punkt - 0:0 gegen Bochum. Am Samstag marschierten die Top-4 fast im Gleichschritt: Spitzenreiter HSV gewann in Ingolstadt, Köln schlug Fürth deutlich und Union bleibt ungeschlagen. Nur St. Pauli gewann nicht.

    Der Einstand von Magdeburgs neuem Trainer Michael Oenning ging in den Schlussminuten noch in die Hose (2:3 in Fürth), nun sollte zumindest das Heimdebüt gelingen. Bochum zeigte aber zunächst die reifere Spielanlage und durfte einige gute Chancen für sich verbuchen, erst gegen Ende der ersten Hälfte fand der FCM besser in die Partie. Nach dem Seitenwechsel war wieder der VfL tonangebend, die Tore gingen dem Spiel nun aber einmal ab - Beck (82.) konnte noch eine halbwegs anständige FCM-Chance für sich verbuchen. Bochum durfte sich damit trösten, dass die Serie (nun sieben Spiele ohne Niederlage) Bestand hat, Oenning fuhr seinen ersten Zähler als FCM-Coach ein.

    Quelle und mehr: Kicker.de

Diese Seite empfehlen