Der 14. Spieltag

Dieses Thema im Forum "Die Lage in den Ligen" wurde erstellt von Herr Bert, 19. November 2018.

  1. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

  2. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Überblick: Oenning vor FCM-Debüt - Köln mit Modeste

    Am Freitagabend gibt Michael Oenning sein Debüt: Der neue Magdeburg-Trainer ist zu Gast in Fürth. Tags darauf möchte Darmstadt die beste Liga-Offensive stoppen, doch Gegner Köln rüstete mit der Verpflichtung von Modeste sogar noch auf. Am Sonntag wollen Regensburg (gegen St. Pauli) und Heidenheim (gegen Paderborn) ihre Serien ausbauen. Zum Top-Spiel treffen sich mit Hamburg und Berlin die beiden besten Defensiven im Unterhaus.

    Rückt Bochum weiter vor? Der VfL ist seit fünf Runden unbesiegt (2/3/0) und möchte nun zu Hause gegen Aue nachlegen. Die Aufstiegsränge sind mit nur drei Punkten Rückstand in Schlagdistanz. Der FC Erzgebirge kassierte jüngst zwei Niederlagen in Folge. Vor allem die Stürmer der Sachsen haben Ladehemmung: In den letzten vier Spielen gab es nur drei Tore - allesamt erzielt von Mittelfeldspielern. Wem also schenkt FCE-Trainer Daniel Meyer das Vertrauen? Testroet wartet seit sieben, Nazarov seit vier, Iyoha seit drei Spielen und Bertram schon die ganze Saison auf einen Treffer. Eine Option könnte das 19-jährige Talent Krüger sein.

    Quelle und mehr: Kicker.de
  3. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

  4. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Überblick: Köln rückt bis auf einen Punkt an den HSV heran

    Der Hamburger SV ist gegen das weiterhin ungeschlagene Union Berlin trotz zwischenzeitlicher Führung nicht über ein 2:2 hinausgekommen. Durch einen Sieg in Darmstadt konnte Köln den Rückstand somit verkürzen. Sein letztes Spiel als FCI-Coach erlebte Alexander Nouri, während Michael Oennings Debüt für Magdeburg misslang.

    Bochum hat einen Last-Minute-Sieg gegen Aue eingefahren. Zwar waren die Gäste dank Testroet sehr früh in Führung gegangen (2.), doch hochüberlegen war insgesamt der VfL. Erst in der 73. Minute gelang Weilandt der verdiente Ausgleich, nachdem Hinterseer zuvor einen Foulelfmeter verschossen hatte (61.). Aue verteidigte mit Mann und Maus, doch in der Nachspielzeit belohnte sich Bochum für seine Wucht: Weilandt mit seinem zweiten Treffer drehte die Partie - 2:1! Bochum ist nun seit sechs Runden unbesiegt (3/3/0) und pirscht sich in der Tabelle oben ran.

    Quelle und mehr: Kicker.de

Diese Seite empfehlen