Der 10. Spieltag

Dieses Thema im Forum "Die Lage in den Ligen" wurde erstellt von Herr Bert, 15. Oktober 2018.

  1. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

  2. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Überblick: Koschinat-Debüt, Sachsen-Derby und Wiedersehen

    Nach der Länderspielpause rollt in Liga zwei wieder der Ball. Den Anfang machen am Freitag Sandhausen mit dem neuen Coach Uwe Koschinat im Duell mit Ingolstadt sowie das brisante Sachsen-Derby zwischen Dresden und Aue. Am Samstag kommt es unter anderem zu mehr oder weniger großer Wiedersehensfreude in Kiel, während am Sonntag das bis dato noch unbesiegte Union Berlin in Paderborn gastiert. Am Montagabend will der MSV Duisburg nachlegen und den zweiten Sieg unter Trainer Torsten Lieberknecht einfahren.

    Am Sonntag (13.30 Uhr) gastiert der VfL Bochum beim Hamburger SV. Rund 3000 Bochumer Anhänger werden in der Hansestadt erwartet und erhoffen sich wohl ein ähnliches Resultat, wie beim letzten Gastspiel. Vor ziemlich genau neun Jahren, am 22. November 2009, gewann der VfL mit 1:0 beim HSV. Bei den Hanseaten läuft es aktuell trotz Platz drei nicht wirklich rund, nun droht auch noch Youngster Arp aufgrund einer Außenband-Verletzung auszufallen.

    Quelle und mehr: Kicker.de
  3. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

  4. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Überblick: Fürth und St. Pauli ziehen am HSV und Union vorbei

    St. Pauli ist an Union Berlin und am Hamburger SV vorbei auf Platz drei gesprungen. Fürth gelang ein spektakulärer Dreier in Bielefeld und ist nun der erste Verfolger von Tabellenführer Köln, der in Kiel nicht über ein Remis hinauskam. Duisburg bleibt auch mit Trainer Torsten Lieberknecht tief in der Abstiegszone. Sandhausens neuer Coach Uwe Koschinat feierte gegen Ingolstadt ein gelungenes Debüt.

    Die Partie in Hamburg begann zunächst sehr munter und mit Chancen auf beiden Seiten. In der zweiten Hälfte verflachte sie aber immer mehr und blieb am Ende ohne Tore. Bochum verpasste die Führung in der 48. Minute, als Kruse alleine auf den HSV-Kasten zulief und aus spitzem Winkel knapp am langen Eck vorbeischoss. Zum Ende hin zog sich Bochum immer weiter zurück, die Bemühungen der Hanseaten blieben jedoch erfolglos. Bei den Hamburgern wurde Youngster Arp (Außenband-Verletzung) geschont und saß nur auf der Bank. Der HSV rutschte mit der Nullnummer aus den Aufstiegsrängen.

    Quelle und mehr: Kicker.de

Diese Seite empfehlen