Champions League ab 2018/19 nicht mehr im Free-TV

Dieses Thema im Forum "internationaler Fussball" wurde erstellt von Herr Bert, 13. Juni 2017.

  1. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Die deutschen Fans können die Champions-League-Spiele ab der Saison 2018/19 nur noch im Bezahlfernsehen verfolgen - das Free-TV ging bei der Rechtevergabe der UEFA leer aus.

    Den Zuschlag erhielten "Sky" und, als Sublizenznehmer, der Streamingdienst "DAZN". Der neue Vertrag gilt bis zur Saison 2020/21. Das ZDF ging im Bieterverfahren leer aus und darf nur noch in der kommenden Saison 18 Spiele im frei empfangbaren Fernsehen übertragen. "Sky" teilte am Dienstag mit, dass es ab 2018 zusammen mit der "Perform Group (DAZN)" alle Spiele der Königsklasse auf allen Verbreitungswegen live und exklusiv in Deutschland und Österreich zeigen werde - wie die Spiele dabei genau aufgeteilt sein werden, darüber machte der Pay-TV-Sender allerdings noch keine Angaben.

    Quelle und mehr: kicker.de
  2. Werne-Ost

    Werne-Ost unserVfL.de User

    Ein weiterer Sargnagel. Diese Farce verkommt eh zu einem Formel-1-Produkt. Wobei man selbst die noch im TV sehen kann.
  3. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Das sehe ich leider genau so. Die Frage ist, ob die UEFA nicht doch irgendwann die Quittung bekommt. Sky kann zumindest in Deutschland kaum Zuwachsraten verbuchen.
  4. Scheffkoch

    Scheffkoch unserVfL.de User

    Welche Quittung? Murdock zahlt jeden Betrag und die UEFA, FIFA, DFL usw. bekommen ihr Geld schon.
  5. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Glaubst Du der zahlt, weil er so sozial eingestellt ist ? Die TV Sender holen sich das Geld entweder durch Abonennten und/oder Werbung wieder rein. Die Preise für eine Werbeminute orientieren sich an der Reichweite sprich Einschaltquote. Geht die Einschaltquote - aus welchen Gründen auch immer - in den Keller, kostet das die Sender viel Geld. Alles was ein Unternehmen zuviel Geld kostet, kommt früher oder später auf den Prüfstand, und wird im Zweifel aussortiert. Weshalb hat wohl Unitymedia damals Arena TV wieder eingestellt ?
  6. Scheffkoch

    Scheffkoch unserVfL.de User

    Ja sicher ist das so. Pay-Tv liegt aber im Interesse der Ligen. Und ohne Fussball ist zumindest in Deutschland das PayTV tot. Ich mache mir daher keine Sorgen um die Wirtschaftlichkeit von all dem.
  7. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Du unterliegst einem Gedankenfehler. Ohne Abonennten die zumindest kostendecken einzahlen, kein Pay TV. Ohne Pay TV kein Geld für die Ligen. Wenn Du aktuell Bundesliga und CL buchen willst bezahlst Du normaler Weise 29,90 p.M. jetzt kannst Du Dir in etwa ausrechnen, wieviel Abonennten erforderlich sind um nur die Lizenzkosten zu decken.
  8. Scheffkoch

    Scheffkoch unserVfL.de User

    Alles korrekt. Behaupte aber, in Deutschland wird es ohne Fussball kein Pay TV geben. Ohne Pay-TV in Deutschland haben es die Ligen in Deutschland ausschliesslich mit den öffentlich-rechtlichen, also einem Duopol zu tun. Fas würfe die Preise stark drücken und kann daher weder im Interesse der Ligen noch der privaten Sender sein.

    Die provaten agieren zudem supranational. Da können Anlaufverluste auf einem Markt hingenommen werden. Ziel ist es doch, das komplette Fussballpaket in die Hände der privaten zu bekommen. Die dabei erzielbaren Gewinne teilen sich dann die "Sender" mit den Ligen, Verbänden, Vereinen und Spielern. Und so wie im UK zahlen doe "Fernseher" die Zeche. Ist in Italien, Spanien usw. nicht anders.

Diese Seite empfehlen