Bestätigt: Dritter Europapokal kommt

Dieses Thema im Forum "internationaler Fussball" wurde erstellt von Herr Bert, 2. Dezember 2018.

  1. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Ab 2021 wird es neben der Champions League und der Europa League einen dritten Europapokalwettbewerb geben. Wie die UEFA am Sonntagabend mitteilte, wird das neue Format 32 Teilnehmer haben.

    Es wird auch zu einer Ausweitung des Teilnehmerfeldes kommen. "Inklusiver Wettbewerb bedeutet mehr Spiele für mehr Klubs aus mehr Verbänden", wird UEFA-Präsident Aleksander Ceferin auf der Verbandswebsite zitiert: "Dieser Wettbewerb ist aus einem dauerhaften Dialog mit den europäischen Verbänden entstanden. Es gab ein breites Verlangen der Klubs, ihre Chancen auf eine regelmäßige Teilnahme am Europapokal zu steigern."

    Der Name des neuen Wettbewerbs ist noch nicht bekannt, dieser soll wie auch weitere Details (Quoten für die Anzahl der Startplätze pro Land, etc.) 2019 erarbeitet werden. Das Format steht indes schon fest. Es wird acht Gruppen mit jeweils vier Mannschaften geben, danach geht es in einer K.-o.-Phase ab dem Achtelfinale weiter. Der Gewinner des Wettbewerbs erhält Startrecht in der Europa League.

    Durch diesen Wettbewerb werden Mannschaften, die in der Europa League die Vorrunde auf Platz drei beenden, weiterhin die Chance haben, europäisch zu spielen. Denn es wird vor dem Achtelfinale zu Play-offs zwischen den Dritten der Europa-League-Gruppenphase und den Vorrunden-Zweiten des neuen Wettbewerbs kommen.

    Insgesamt wird es 141 Spiele geben, die über 15 Wochen verteilt sein werden - ganz genau wie dann auch in der Europa League. Gespielt wird am Donnerstag - dafür wird ein weiteres Anstoßfenster um 16.30 Uhr angepeilt. Das muss laut UEFA aber noch genauer definiert werden.

    Die Finalspiele aller drei Europapokalwettbewerbe werden in einer Woche stattfinden: Der neue Wettbewerb am Mittwoch, die Europa League am Donnerstag und die Champions League am Samstag

    Quelle und mehr: Kicker.de

Diese Seite empfehlen