18.750 Euro Geldstrafe für den VfL Bochum 1848

Dieses Thema im Forum "Der Verein" wurde erstellt von Herr Bert, 14. Mai 2019.

  1. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den VfL Bochum 1848 im Einzelrichterverfahren nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss

    wegen dreier Fälle eines unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger mit einer Gesamtgeldstrafe in Höhe von 18.750 Euro belegt.

    Unmittelbar vor Beginn des Zweitligaspiels bei Arminia Bielefeld am 17. März 2019 zündeten Bochumer Zuschauer 13 Bengalische Feuer. Zudem schossen sie vier Raketen in Richtung des Spielfelds. Dadurch verzögerte sich der Anpfiff um eineinhalb Minuten.

    Darüber hinaus wurde in der 78. Minute des Zweitligaspiels gegen den 1. FC Heidenheim am 8. März 2019 ein gefüllter Bierbecher aus dem Heimblock in Richtung des Schiedsrichter-Assistenten geworfen. Ferner wurden auch in der 65. Minute der Partie gegen den Hamburger SV am 30. März 2019 aus dem Bochumer Zuschauerblock zwei Bierbecher in Richtung Spielfeld geworfen.

    Der VfL hat den jeweiligen Urteilen zugestimmt, die Urteile sind damit rechtskräftig.
  2. Charly Böttcher

    Charly Böttcher Fanclub-Mitglied

    Na Klasse.
    Dann weis ich ja wenigstens was mit meinen Beiträgen geschieht.
    :smilie_wut_059:
  3. Scheffkoch

    Scheffkoch unserVfL.de User

    Leider ist das so. Wobei die Einschränkung hinsichtlich der Verwendung " unter anderem" zu machen ist.

    Mit der vorhsndenwn Videotechnik sollten die Verursacher identifiziert und in Regress genommen werden. Wie will man sich sonst wehren?
  4. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Das wird nicht funktionieren, diese Idioten ziehen sich für den Mist zweimal um. Mir war schon klar das da was kommt, als ich die Choreo mit dem großen VfL - Logo in der Mitte gesehen habe.
  5. Werne-Ost

    Werne-Ost unserVfL.de User

    Das es nach dem Spielabbruch damals bei Pauli-Schalke immer noch zu Becherwürfen in Richtung eines vollkommen unschuldigen Linienrichters kommt ist mir vollkommen unerklärlich.

    Aber diese Leute sollte man gewiss auf Kamera haben. Hoffe ich.
  6. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    ...und weiter geht`s

    VfL muss 1.500 Euro Strafe zahlen

    Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den VfL Bochum 1848 im Einzelrichterverfahren nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss wegen eines unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger mit einer Geldstrafe in Höhe von 1.500 Euro belegt.

    In der 36. Minute der Partie gegen die SpVgg Greuther Fürth am 14. April wurden aus dem Bochumer Zuschauerblock drei Plastikbecher in Richtung des Spielfeldes geworfen.

    Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, das Urteil ist damit rechtskräftig
  7. Hoffi65

    Hoffi65 unserVfL.de User

    Nicht zu vergessen, was da noch wegen dem Pauli Spiel kommt. Wird garantiert auch nicht billig.

Diese Seite empfehlen