„Ab anne Castroper“ – So lief die VfL-Saisoneröffnung

Dieses Thema im Forum "VfL - Kompakt" wurde erstellt von Herr Bert, 21. Juli 2018.

  1. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    AbAnneCastroper_1900.jpg

    Exakt zwei Wochen vor dem Knaller-Start gegen den 1. FC Köln läutete der VfL Bochum 1848 auch ganz offiziell am heimischen Vonovia Ruhrstadion die neue Spielzeit ein. Bei der großen Saisoneröffnung „Ab anne Castroper“ bot sich wie gewohnt ein vielseitiges Bühnenprogramm, sowohl kleine als auch große VfL-Fans kamen bei strahlendem Sonnenschein voll auf ihre Kosten. Der krönende Abschluss war die Autogrammstunde und die Vorstellung der Neuzugänge, zudem sprach Geschäftsführer Sport Sebastian Schindzielorz über die Mannschaft, die Vorbereitung und den Saisonstart.

    Inmitten der schweißtreibenden Sommervorbereitung ging auf dem Vereinsgelände des VfL das Highlight der Vorbereitungszeit über die Bühne: Der Familientag „Ab anne Castroper“. Zahlreiche VfL-Fans tummelten sich ab 12 Uhr auf dem Parkplatz hinter dem Stadioncenter an der Castroper Straße, um dem bunten und umfassenden Programm beizuwohnen. Auch das Wetter meinte es vorerst gut mit der VfL-Familie. Sommerliche Temperaturen und blauer Himmel rundeten den gelungenen Tag ab, der am Nachmittag einsetzende Regen tat der guten Stimmung keinen Abbruch.

    12-14 Uhr
    Das Stadionsprecher-Duo Michael Wurst und Ansgar Borgmann eröffnete die die Feierlichkeiten und hieß die in großer Zahl gekommenen VfL-Fans willkommen. Sie stellten dabei zudem die umfangreichen Möglichkeiten, die der Tag anne Castroper bot, vor. Dazu gehörten der imposante Showtruck „Greyhound“ des neuen VfL-Hauptsponsors Tricorp sowie Eventmodule weiterer Partner: ein spaßiger Segway-Parcours, der Moonwalker, eine Kletterwand sowie Hüpfburgen für die kleinen VfLer und vieles, vieles mehr.
    Schon eine Stunde nach "Anpfiff“ ging das erste Interview über die Bühne. Die VfL-eSportler Michael „MegaBit_98“ Bittner und Daniel „Dani_Fink“ Fink standen dem Moderatoren-Gespann Rede und Antwort. Bittner, der den VfL in Kürze bei der Weltmeisterschaft in London vertreten wird, will dort natürlich angreifen: „Es wäre ein Traum, zum Abschluss meiner Zeit beim VfL den Pott aus London nach Bochum zu holen.“ Im Laufe des Tages gab es für Zocker zudem die Chance, die beiden Konsolenprofis zu einem Match herauszufordern.

    14-16 Uhr
    Auch die Festlichkeiten rund um das Vonovia Ruhrstadion hielten die VfL-Profis nicht davon ab, fleißig an der Form für die Saison zu arbeiten. Pünktlich um 14 Uhr betrat die Mannschaft unter den Blicken vieler Kiebitze den Trainingsplatz. Mit dabei war auch der erst am Freitag verpflichtete Neuzugang Silvère Ganvoula. Der kongolesische Stürmer, vom belgischen Rekordmeister RSC Anderlecht ausgeliehen, schuftete bereits an der Seite seiner neuen Teamkollegen und konnte diese vor dem morgen anstehenden H-Hotels Cup schon einmal kennenlernen.
    Kurz darauf startete das zweite Bühneninterview. Leiter Jürgen Holletzek, Hartmut Fromm und Peter Közle, die beide als Trainer fungieren, stellten die VfL-FUSSBALLSCHULE vor. Holletzek dazu: „Es ist eine richtige Erfolgsgeschichte. Wir freuen uns, so viele namhafte Trainer mit VfL-Historie in unseren Reihen zu wissen.“ Das beliebte VfL-Quiz mit tollen Preisen, die neue Choreographie des Bobbi-Songs und die Verlosung der Laufkarten-Gewinne sorgten anschließend bei den Nachwuchs-VfLern auf der Bühne für Heiterkeit.

    16-18 Uhr

    Die großen Highlights standen dann am Nachmittag auf dem Programm. Zunächst gab Geschäftsführer Sport Sebastian Schindzielorz im Gespräch mit Pressesprecher Jens Fricke seine Einschätzung zur Mannschaft, den Neuverpflichtungen und der bisherigen Vorbereitung preis: „Wir sind sehr zufrieden mit der Performance der letzten fünf Monate und setzen daher im Großen und Ganzen auf Kontinuität. Sicher ist es aber auch wichtig, mit frischem Blut hier und da neue Impulse zu setzen. Die Spieler, die wir dazu geholt haben, machen einen sehr guten Eindruck und passen allesamt gut ins Team. Die Jungs arbeiten sehr hart und haben gute Testspielergebnisse erzielt. Zudem hat der Verein Präsenz und Fannähe gezeigt. Jetzt wollen wir auch die letzten zwei Wochen bis zum Start positiv bestreiten.“ Zum Start kommt es ja bekanntlich zum Duell mit dem Bundesliga-Absteiger 1. FC Köln, bei dem Schindzielorz eine Vergangenheit hat: „Ein wunderbarer Gegner zum Auftakt, da herrscht bei den Fans zurecht große Vorfreude. Für mich ist es natürlich auch etwas Besonderes. Die Stimmung wird toll sein und wir werden alles versuchen, die ersten drei Punkte der Saison gleich hier zu behalten.“

    Dann war der Zeitpunkt für die heißersehnte Autogrammstunde und die Vorstellung der Neuzugänge gekommen. Unmengen an Fans standen Schlange, um die Autogrammkarten der VfL-Profis zu ergattern. Nach der Reihe stellten sich auch die Neuzugänge Ganvoula, dem Anthony Losilla bei der Übersetzung ins Französische half, Eigengewächs Baris Ekincier sowie Sebastian Maier und Miloš Pantović den Anhängern auf der Bühne vor. Die beiden Letztgenannten fungierten auch als Losfeen für die Verlosung der attraktiven Preise des Newsletter-Gewinnspiels.
    Zum Abschluss rockten dann „The Tweens“, die Band von Stadionsprecher Michael Wurst, und der ereignisreiche Tag am Vonovia Ruhrstadion ging allmählich zu Ende.

    >> Hier geht´s zur Bildergalerie von "Ab anne Castroper" 2018!
    Mattes1848 gefällt das.

Diese Seite empfehlen