unserVfL.de

Mai
06
von Herr Bert um 23:15 Uhr
(212 Aufrufe / 0 Zustimmungen)
1 Kommentare
Bielefeld.jpg
Was für eine Saison! Der VfL hat sein letztes Heimspiel gegen Arminia Bielefeld mit 2:1 gewinnen können. 42 Punkte auf dem Konto, der Wahnsinn! Sebastian Polter brachte seine Farben mit seinem 10. Saisontor nach vorne, die Arminia glich aus dem Nichts aus. Kurz vor dem Ende sorgte dann Simon Zoller in Kombination mit Bielefelds Bello für die Entscheidung!

33. Bundesliga-Spieltag, der VfL Bochum 1848 empfing Arminia Bielefeld im letzten Heimspiel der Saison 2021/22. Durch den spektakulären 4:3-Derbysieg bei Borussia Dortmund haben die Jungs vonne Castroper den Klassenerhalt perfekt gemacht, damit das viel titulierte „Wunder“ vollbracht. Dennoch wollten sich die Blau-Weißen im letzten Heimspiel natürlich gebührlich von den Fans verabschieden. Stichwort Verabschiedung: Elf Profis, deren Vertrag im Sommer ausläuft, wurde vor Anpfiff für ihren zurückliegenden Einsatz im VfL-Dress gedankt. Den ein oder anderen werden wir möglicherweise...
Mai
04
von BomS um 21:38 Uhr
(594 Aufrufe / 2 Zustimmungen)
19 Kommentare
ArminiaBielefeld-2021-ZuHause.jpg

Tach ihr Derbysieger!


am Freitagabend steigt das letzte Heimspiel der diesjährigen Bundesligasaison und wir können jetzt schon sagen: JAA! WIR BLEIBEN DRIN! Wir sind gekommen, um zu bleiben!

Dachte man nach dem 0:2 zu Hause gegen Augsburg noch, dass das eine ganz schwierige Nummer werden wird, hatte sich unsere Truppe den Klassenerhalt und die dazugehörige Party einfach mal fürs Derby in Dortmund aufbewahrt. In einem rassigen Spiel setzten wir uns mit 4:3 (2:2) tatsächlich beim BVB durch und holten dort den ersten Auswärtssieg seit 1998. Polter und Holtmann brachten uns früh mit 2:0 in Front, aber Haaland traf zuerst doppelt vom Punkt aus und schoss sich dann in Halbzeit 2 selbst an, so dass der BVB in Front lag. Aber Joker Locadia und Pantovic – ebenfalls vom Punkt, ebenfalls verursacht durch ein Handspiel – drehten das Spiel und ließen die Party steigen. Wahnsinn, legendär!

Somit sind wir vor dem letzten Heimspiel gegen Arminia Bielefeld am...
Mai
03
von Herr Bert um 17:06 Uhr
(252 Aufrufe / 0 Zustimmungen)
3 Kommentare
1.jpg

Ein Wahnsinnswochenende liegt hinter uns, der Klassenerhalt in der Bundesliga ist unter Dach und Fach! Wir sind als krasser Außenseiter nach elf Jahren Abstinenz in diese Saison gegangen. Spektakuläre Auftritte haben in den zurückliegenden Monaten aber nicht nur die VfL-Fans begeistert. In ganz Deutschland wurde der VfL wahrgenommen und gefeiert. So auch an diesem Samstag und in den Folgetagen. Wir haben ein paar Pressestimmen nach unserem 4:3-Erfolg im Revierderby bei Borussia Dortmund gesammelt. Worte, die für sich sprechen:


Frankfurter Allgemeine Zeitung, 01.05.2022: „Das Wunder von Bochum“
„Wir haben überragend gelernt aus den Dingen, die uns widerfahren sind“, sagte der Bochumer Sportdirektor Sebastian Schindzielorz. „So richtig hinten reingerutscht sind wir nie. Das ist eine absolut beeindruckende Leistung.“ Hinzu kam, dass das altmodische Bochumer Stadion auch unter Pandemiebedingungen mit deutlich reduzierter...
Apr.
30
von Herr Bert um 20:43 Uhr
(197 Aufrufe / 0 Zustimmungen)
1 Kommentare
Dortmund.jpg
Es ist der absolute Wahnsinn! Das große Ziel ist erreicht! Der VfL hat am 32. Spieltag den Klassenerhalt fix gemacht. Und das durch ein spektakuläres 4:3 in Dortmund, dem ersten Sieg in der Nachbarstadt seit 1998! Einfach nur stolz!

32. Bundesliga-Spieltag, der VfL Bochum 1848 gastierte erstmals nach über zwölf Jahren wieder in einem Pflichtspiel bei Borussia Dortmund. Die Vorzeichen waren bekannt: Gewinnen die Blau-Weißen, ist der Klassenerhalt gesichert. Ansonsten müsste man auf die Konkurrenz schauen. 81.365 Zuschauer waren dabei, ein ausverkaufter Signal Iduna Park. Im Vergleich zur 0:2-Niederlage gegen den FC Augsburg tauschte Cheftrainer Thomas Reis viermal Personal. Sebastian Polter, Milos Pantović, Erhan Mašović und Herbert Bockhorn rückten in die Startelf. Simon Zoller und Patrick Osterhage blieben dafür auf der Bank. Danilo Soares war verletzungsbedingt nicht im Kader, Konstantinos Stafylidis setzt weiterhin seine...